21.10.2017, 13:36 Uhr

Eisschnitzen bei 28 Grad und Sonnenschein

2 Köche des Kreuzfahrtschiffes zeigten auf der Fahrt nach New York ihre Kunst im Eisschnitzen und das bei höchst sommerlichen Temperaturen von 28 Grad. Wenn man den 100 kg speziell mit CO2 behandelten Eisblock sieht, kann man sich als Laie eigentlich nicht so richtig vorstellen, dass daraus eine Figur entstehen soll. Das bleibt auch fast bis zum Schluss so. Erst als es an die sogenannten Feinarbeiten geht, nimmt die Figur mehr und mehr Form an, bis schlussendlich wie in diesem Fall 2 Fische vor einem stehen. Leider fangen die Figuren bei diesen Temperaturen nach 2 max. 3 Stunden an zu „weinen“ und vorbei ist es mit der Kunst.
3
4
4
3
3
3
2
2
2
3
1
2
2
3
3
3
2
2 4
3
2 4
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentareausblenden
142.373
Birgit Winkler aus Krems | 21.10.2017 | 13:52   Melden
33.254
Hanspeter Lechner aus Pinzgau | 21.10.2017 | 14:07   Melden
31.865
Friederike Neumayer aus Tulln | 21.10.2017 | 21:51   Melden
33.254
Hanspeter Lechner aus Pinzgau | 21.10.2017 | 22:37   Melden
55.617
Julia Mang aus Horn | 22.10.2017 | 07:34   Melden
33.254
Hanspeter Lechner aus Pinzgau | 22.10.2017 | 07:50   Melden
29.997
Alois Knopper aus Klagenfurt | 22.10.2017 | 13:25   Melden
33.254
Hanspeter Lechner aus Pinzgau | 22.10.2017 | 13:49   Melden
13.897
Ilse W. aus Bruck an der Leitha | 22.10.2017 | 21:09   Melden
33.254
Hanspeter Lechner aus Pinzgau | 23.10.2017 | 08:42   Melden
13.897
Ilse W. aus Bruck an der Leitha | 23.10.2017 | 08:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.