04.10.2017, 16:06 Uhr

161 Lehrstellen in Linz-Land offen

Lehrstellen in der Gastronomie und im Büro sind genauso gefragt wie Lehren zum Kfz-Techniker oder zur Friseurin. (Foto: goodluz/Fotolia)

Im Bezirk Linz-Land gibt es auch ungewöhnliche Lehrstellen wie Brautechniker oder Optiker.

REGION (km). Ende August waren in Oberösterreich insgesamt 20.325 Lehrlinge in Ausbildung. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies ein Minus von 436 Lehrlingen. Im Bezirk Linz-Land stieg hingegen die Anzahl der Lehrlinge. Waren es 2016 noch 608 Lehrlinge, so sind es heuer 626 Auszubildende. „Die Lehre ist längst ein durchgängiger Ausbildungsweg, der über unzählige Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten Führungspositionen in der Wirtschaft ermöglicht", so Manfred Benischko, Obmann der Wirtschaftskammer Linz-Land. "Sehr viele Unternehmer und Führungskräfte haben ihren Berufsweg mit der erfolgreichen Absolvierung einer Lehre gestartet. Der Slogan ‚Karriere mit Lehre‘ ist in vielen Fällen Realität geworden." Auch der Weg "Lehre mit Matura" werde immer öfter gewählt. "Nicht wenige erfolgreich ausgebildete Jugendliche schließen später auch ein Studium ab", so Benischko. Generell hat sich die duale Ausbildung als gern gewählte Ausbildung der Jugendlichen im Bezirk behauptet. So ist Linz-Land hinter Linz Stadt und Vöcklabruck der drittstärkste Lehrlingsbezirk in OÖ. Die Lehre sei deshalb ein wichtiger Faktor zur Sicherung der Fachkräfte in Linz-Land, so Benischko weiter.

96 Schüler auf Stellensuche

"Eine Lehre bildet für Menschen, die nicht weiter die Schulbank drücken wollen, die ideale Gelegenheit, ins Arbeits- und Erwerbsleben einzusteigen", erklärt Gernot Grammer, Stellvertretender Leiter des Arbeitsmarktservice (AMS) Traun. Schüler erlernen in drei bis vier Jahren sowohl theoretisch als auch praktisch einen Beruf. "Danach hat man immer noch alle Möglichkeiten, sich weiterzubilden: von der Meisterprüfung über die Matura bis zu einem späteren Studium", so Grammer. "Ich kann allen Jugendlichen nur dringend empfehlen, sich auf das Abenteuer Lehre einzulassen." Mit einer soliden Ausbildung könnten Jugendliche ihrem Leben eine Grundlage geben und rasch finanziell unabhängig werden. "Im Bezirk Linz-Land suchen derzeit 96 Menschen einen Lehrplatz. Diesen stehen derzeit 161 Lehrstellen in 44 verschiedenen Berufsfeldern sofort zur Verfügung." Vor allem Stellen in der Gastronomie und im Büro würden von Lehrstellensuchenden meist nachgefragt. Lehrstellen wie Brau- und Getränketechniker oder Augenoptiker sind im Bezirk hingegen selten. Den Wunsch diese Ausbildung zu absolvieren, haben deshalb die wenigsten Schüler.

Offene Lehrstellen in der Region

Derzeit hat das AMS 68 offene Lehrstellen in der Region Enns ausgeschrieben. So sucht die Gastronomie in der Region nach 15 Fachkräften. Friseure werden hingegen nur fünf gesucht. Eine Lehrstelle zum Brau- und Getränketechniker ist derzeit nur ein Mal ausgeschrieben. Zu den wohl außergewöhnlichsten Lehrberufen zählen die Lehren zum Orgelbauer und zum Schornsteinfeger.

Um den Bedarf an Lehrlingen zu sichern, präsentieren sich die Unternehmen in einer Datenbank der Wirtschaftskammer (lehrplatzinfo-ooe.at). Aktuell sind 255 Unternehmen als Lehrbetriebe eingetragen. Eine lokale Datenbank gibt es unter wi-valentin.at/lehrberufe auf der Seite der Wirtschaftsinitiative Valentin.

Weitere Lehrstellen werden auch bei der Jobmesse des AMS Traun und der WKO Linz-Land am 14. November in der Stadthalle Enns präsentiert.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.