25.01.2018, 13:52 Uhr

Krisensicherer Job nach Lehre

(Foto: Alexander Raths/Fotolia)

Valentiner Betrieb bildet Installations- und Gebäudetechniker aus

ST. VALENTIN (km). "Seit Gründung der Firma im Jahr 1978 bilden wir Lehrlinge aus und bieten jährlich bis zu drei Lehrstellen an", so Ingrid und Andreas Raindl, Geschäftsführer der Karl Raindl GmbH in St. Valentin. Ein Lehrling der ersten Stunde sei noch heute im Betrieb. In ihrem Betrieb können junge Erwachsene den Modullehrberuf Installations- und Gebäudetechniker erlernen. "Das Grundmodul und ein Hauptmodul ist für jeden Lehrling verpflichtend", so Raindl. Zu Beginn der Lehrzeit wird ein Hauptmodul gewählt und im Lehrvertrag angeführt. "Die Ausbildung im Grund- und Hauptmodul dauert drei Jahre, danach kann die Lehrabschlussprüfung absolviert werden." Alternativ kann ein Lehrling auch ein weiteres Hauptmodul oder ein Spezialmodul absolvieren. In diesem Fall dauert die Lehre vier Jahre.

"Wenn sich ein Lehrling für den Beruf des Installations- und Gebäudetechnikers entscheidet, ist dies die perfekte Wahl: ein herausforderndes, innovatives Berufsbild mit absoluter Jobgarantie", so Raindl. Der Job sei demnach "krisensicher". Aufgrund der sinkenden Nachfrage nach Lehren sei die Suche nach geeigneten Lehrlingen eine Herausforderung. "Erfreulicherweise können wir mit einer abwechslungsreichen Lehre und gutem Betriebsklima im familiären Umfeld punkten." Lehrlinge mit ausgezeichneten Erfolgen der Firma Raindl nahmen erfolgreich am Landeslehrlingswettbewerb teil.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.