Bau-Chaos am Victor-Adler-Markt

Anrainerin Silvia Heck zeigt auf die freigelegten Leitungen und Kabeln – Überreste eines abgerissenen Standls am Victor-Adler-Markt.
8Bilder
  • Anrainerin Silvia Heck zeigt auf die freigelegten Leitungen und Kabeln – Überreste eines abgerissenen Standls am Victor-Adler-Markt.
  • hochgeladen von Petra Bukowsky

Da, wo noch Bau-Chaos herrscht, entstehen zwei neue Lebensmittelläden.

Zwei Bauruinen zieren momentan das sonst so urige Bild des Victor-Adler-Marktes. Mit Isolierband minimal gesicherte Stromkabel und aus dem Beton ragende Rohrleitungen inklusive.

„Letzte Woche war eine der beiden Baustellen nicht einmal mit einem Band abgesichert“, ereifert sich Anrainerin Silvia Heck. „Da sind die in den Boden eingelassenen Holzbalken des abgerissenen Standls frei gelegen. Jeder hätte da in einem unbedachten Moment stolpern und sich verletzen können.“

Sicherheit – oberstes Gebot!
„Das mit dem Abriss ist irrsinnig schnell vor sich gegangen“, erzählt Gerhard Mihola, der Mann der MA 59 Marktamt vor Ort. „Selbstverständlich muss geschaut werden, dass alles abgesichert ist.“ Gesagt, getan: heute sind beide Grundstücke ordnungsgemäß als Baustellen markiert und gesichert.

Auch die Problematik der mit Isolierband versehenen Stromkabel ist geklärt: ein Elektriker* versichert: „Spannung darf keinesfalls im Kabel drin sein. Bleibt das Kabel länger offen, muss es mit einer Plastikmuffe spritzwassersicher geschlossen werden. Besser wäre es natürlich, wenn man das Kabel mit einem Kasterl sichert. Das Kabel ist drinnen montiert und man kann es nicht herausziehen. Aber kurzfristig wird das Absichern mit einem Isolierband geduldet.“

Neue Lebensmittelgeschäfte
Der neue Besitzer der beiden Bauflächen will jedenfalls für Marktgänger, -flanierer und Kunden zwei neue, optisch ansprechende Lebensmittelstandln errichten und somit den Besuchern des Victor-Adler-Marktes ein weiteres lukullisches Highlight bieten.

„Ich freue mich, dass am Victor-Adler-Markt etwas passiert!“, erzählt Mihola abschließend.

Übrigens: Am Samstag vor dem Valentinstag (11. Februar) werden am Victor-Adler-Markt Blumen verteilt. Und am 18. Februar, zu Faschingsbeginn, werden die Passanten zwischen 10 und 12 Uhr mit delikaten Krapfen verwöhnt!

Ein Besuch des Victor-Adler-Marktes lohnt sich allemal!

Infos rund um den Victor-Adler-Markt finden Sie im Web auf www.wien.gv.at und auf www.einkaufsstrassen.at

*Name der Redaktion bekannt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen