Eine kleine Stadt für sich
Das Sonnwendviertel einst und jetzt

Der Süd-Ostbahnhof beanspruchte noch 2007 ein riesiges Gebiet.
11Bilder
  • Der Süd-Ostbahnhof beanspruchte noch 2007 ein riesiges Gebiet.
  • Foto: Bezirksmuseum Favoriten
  • hochgeladen von Karl Pufler

Das Sonnwendviertel ist voller Widersprüchlichkeiten und überbrückt damit alle Gegensätze.

FAVORITEN. Zwischen Gürtel und Kreta hat sich Favoritens größtes Grätzel entwickelt. Es steckt voller Widersprüche: Man findet Hochhäuser und Holzbauten, Büros und Grünflächen, gefördertes Wohnen und Eigentum, Schulen und Kultureinrichtungen nebeneinander.

Entstanden ist das Sonnwendviertel durch den Bau des Hauptbahnhofs Wien. Durch die Konzeption, aus einem Kopfbahnhof eine durchgängige Verbindung zu schaffen, wurden viele Flächen frei: 109 Hektar Fläche nimmt das Stadtviertel heute ein, das entspricht mehr als 152 Fußballfeldern.

Das Quartier Belvedere.
  • Das Quartier Belvedere.
  • Foto: Zoom vp.at
  • hochgeladen von Karl Pufler

Wohnen, Arbeit und Freizeit

Vor dem ersten Spatenstich war das Gelände zum größten Teil für Außenstehende kaum zu betreten. Genutzt wurde das ehemalige Frachtenbahnhof-Gelände nur von den ÖBB. Heute wohnen hier Menschen auf 59 Hektar der Fläche in rund 5.000 Wohnungen. Weiters finden sich rund 2.500 Hotelzimmer und etwa 20.000 Arbeitsplätze im Sonnwendviertel.

Die Wohnungen im Quartier Belvedere bieten spannende Lösungen – etwa einen Spielplatz auf der Terrasse.
  • Die Wohnungen im Quartier Belvedere bieten spannende Lösungen – etwa einen Spielplatz auf der Terrasse.
  • Foto: Zoom vp.at
  • hochgeladen von Karl Pufler

Der Mittelpunkt des Sonnwendviertels ist eindeutig der Helmut-Zilk-Park mit seinen acht Hektar: Vom Kleinkinderspielplatz bis zum Motorikpark und einem Café mittendrin wird er von allen Anrainern genutzt. Dabei wurde darauf geachtet, dass es wildwachsende Ecken genauso gibt wie Urban Gardening.

Brückenschlag

Mit der Bloch-Bauer-Promenade hat das Stadtviertel eine eigene Fußgängerzone. Hier gibt es zahlreiche Baugruppen, die nicht nur sozial engagiert sind, sondern auch Auftrittsmöglichkeiten für Künstler schaffen.

Zusätzlich gibt es Projekte zu Mobilitäts-Sharing, die demnächst anlaufen sollen. Allerdings gibt es noch keinen fixen Zeitplan dafür.

Spannende Architektur, Büros, Wohnungen, viel Grün und kaum Autoverkehr: So präsentiert sich heute das Sonnwendviertel.
  • Spannende Architektur, Büros, Wohnungen, viel Grün und kaum Autoverkehr: So präsentiert sich heute das Sonnwendviertel.
  • Foto: Klomfar Fotografie
  • hochgeladen von Karl Pufler

Das Grätzel ist bis auf wenige Ausnahmen autofrei. Parken kann man fast ausschließlich in Parkgaragen. Diese sind, mit Ausnahme der vom Hauptbahnhof, als Lärmschutz gegen die Bahngleise ausgerichtet.

Mit dem Ausbau des Sonnwendviertels wurde auch der Brückenschlag in den 3. Bezirk geschafft. So rückt Favoriten etwa dem Belvedere näher, aber auch dem Arsenal, das in früherer Zeit zum Zehnten zählte.

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
1 4

Veranstaltungstipps für Wien
Was geht APP in Wien?

Wohin in Wien während der Pandemie? Wenn du Abwechlsung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat auch jetzt viel zu bieten. Covid-19 und Lockdowns machen es derzeit nicht gerade leicht, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Vieles, das vorher möglich war, ist entweder weggefallen oder unterliegt Beschränkungen. Kein Wunder, wenn „Täglich grüßt das Murmeltier“ nicht nur ein Film, sondern Realität geworden ist. Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn...

3 8 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen