Rothneusiedl
Der Haschahof startet als Zukunftshof durch

Die Schlüsselübergabe des ehemaligen Haschahofs mit Bezirksvorsteher Marcus Franz (2.vr) und Andreas Gugumuck (3.vr). Alle (vl): Daniel Podmirseg: Architekt, Vorstand Vertical Farm Institute; Camilla Munksgaard: Projektleiterin, Architektin; Walter Hötzendorfer: Vorstand Zukunftshof, Jurist; Andreas Gugumuck: Obmann Zukunftshof, Schneckenzüchter; Bezirksvorsteher Marcus Franz; Dietmar Gombotz: Geschäftsführer Zukunftshof.
3Bilder
  • Die Schlüsselübergabe des ehemaligen Haschahofs mit Bezirksvorsteher Marcus Franz (2.vr) und Andreas Gugumuck (3.vr). Alle (vl): Daniel Podmirseg: Architekt, Vorstand Vertical Farm Institute; Camilla Munksgaard: Projektleiterin, Architektin; Walter Hötzendorfer: Vorstand Zukunftshof, Jurist; Andreas Gugumuck: Obmann Zukunftshof, Schneckenzüchter; Bezirksvorsteher Marcus Franz; Dietmar Gombotz: Geschäftsführer Zukunftshof.
  • hochgeladen von Karl Pufler

Die Schlüssel für den Haschahof wurde nun offiziell an Andreas Gugumuck und sein Team übergeben. Unter dem Namen "Zukunftshof" wird bereits am neuen Konzept gearbeitet – mit dabei auch Kabarett und Kino.

FAVORITEN. Lange hat es gedauert, nun ist es fix: Der Haschahof hat eine blühende Zukunft – allerdings unter dem Namen "Zukunftshof". Schneckenbauer Andreas Gugumuck und sein Team haben den Nutzungsvertrag für die nächsten 25 Jahre unterschrieben.

Die essbare Stadt

Ideen für die Nutzung wurden bereits seit vorigem August gesammelt. So sieht das Konzept mehr vor, als den Gutshof als solches weiter zu führen. Mit Partnern wie der Technischen Universität, der Universität für Boden und Kultur sowie einigen anderen wurde unter anderem eine Art "essbare Stadt" vorgesehen.

So soll etwa genug Grün im Stadterweiterungsgebiet Rothneusiedl bleiben, damit hier Obst von den Besuchern und Bewohnern selbst gepflückt werden kann. Daneben soll auch für Kultur sowie die Gastronomie-Versorgung genug Platz zur Verfügung stehen. Jung und Alt sollen sich hier gleichermaßen wohl fühlen und miteinander leben können.

Fest Zukunftserwachen

"Ein zentrales Thema ist, bereits im Jahr 2020 Kunst und Kultur an den Stadtrand Favoritens zu bekommen", so Andreas Gugumuck. So wird zum Auftakt ein großes Fest gefeiert: Vom 22. bis 24. Mai geht es unter dem Thema "Zukunftserwachen" rund. Mit Markt- und Infoständen, Workshops, Vorträgen und Podiumsdiskussionen wird aber nicht nur gefeiert, sondern auch erklärt, was hier entstehen soll. Natürlich gibt es auch ein eigenes Kinderprogramm.

Mit dabei ist auch die "WUK Kunsthalle Exnergasse": Künstler werden sich mit den Themen des Zukunftshofes auseinandersetzen und ein ein Plakat an der Außenfassade zum ehemaligen Haschahof gestalten.

Was sagen Sei zum Plan des neuen Zukunftshof

Kabarett und Kino

"Mit dem Aus des Favoritner Kabarett-Fixpunkts im Rothneusiedlerhof ist ein großes Loch entstanden", so Gugumuck. Dieses soll durch den Zukunftshof wieder geschlossen werden: So startet am Mittwoch, 3. Juni, Papi Hopf mit seinem neuen Programm "Sternzeichen: Stur" im Zukunftshof. Auch Markus Hauptmann mit "Was Sie nie über Lehrer wissen wollten" und Roland Düringer mit "Africa Twinis – Dakar is ned ums Eck" werden in Rothneusiedl auftreten.

Geplant ist auch eine neunteilige Volxkino-Reihe am Favoritner Stadtrand. Bei freiem Eintritt kann man noch heuer Filme unter freiem Himmel beim ehemaligen Haschahof sehen. Alle aktuellen Infos über den Zukunftshof finden Sie hier.

4

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

1 Aktion Video

Foto-Gewinnspiel
Wir suchen deinen „Lieblingsort in der Natur“ – jetzt einreichen!

Wir suchen die schönsten Platzerl in der Natur – euren Lieblingsort. Unser Ziel ist es, stellvertretend für jeden der 23 Bezirke in Wien einen Lieblingsort in der Natur zu finden. Egal ob für einen gemütlichen Spaziergang durch den Wald, der beste Ort für Sport, zur Erholung nach einem anstrengenden Tag oder für einen Familienausflug am Wochenende - dein Lieblingsort in der Natur ist gesucht! Auf einer interaktiven Karte stellen wir euch dann alle Lieblingsorte in der Natur mit detaillierten...

Anzeige
Abtauchen und eintauchen: Wir verlosen unter allen aufrechten Wiener-Newsletter-Abonnenten einen Open Water Diving-Tauchkurs.
1

Die Tauchschule Gewinnspiel
Gewinne einen Open Water Diving-Tauchkurs inklusive Unterlagen

Wer schon immer einmal tauchen lernen wollte, der hat jetzt die Möglichkeit das endlich zu tun. Wir verlosen nämlich einen Open Water Diving-Tauchkurs für eine Person samt Unterlagen. Was ihr tun müsst? Einfach zum Newsletter anmelden! An Orte vordringen, an denen bisher nur wenige Menschen zuvor waren: Tauchen ist eine Möglichkeit, die Welt unter Wasser in all ihrer Schönheit zu erleben. Unter Wasser lassen sich viele Überraschungen und das eine oder andere Abenteuer erleben. Gemeinsam mit...

Abtauchen und eintauchen: Wir verlosen unter allen aufrechten Wiener-Newsletter-Abonnenten einen Open Water Diving-Tauchkurs.

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.