11.11.2016, 20:00 Uhr

Der Herr der alten Fahrräder

Mit Waffenrädern wurde Manfred Dittler in der Fahrrad-Szene berühmt.

Waffenrad-Papst Manfred Dittler macht aus alten Fahrrädern kultige Fortbewegungsmittel.

MEIDLING. Die Werkstatt von Manfred Dittler erinnert an eine Mischung aus Rumpelkammer und Museum. Reihenweise stehen antike Öllampen in Regalen, alte Automaten hängen an der Wand und es gibt massenhaft Fahrräder. Mehr als 500 Stück hat der 61-Jährige in Werkstatt, Garten und am Dachboden herumstehen.

Begonnen hat die Leidenschaft zu Zweirädern im Jahr 2004. Damals verschlug es ihn wegen eines Berufswechsels zum Handel mit Rädern. Über E-Bay fand er günstig antike Räder vorwiegend aus Deutschland. Die Reparaturen konnte der gelernte Maschinenschlosser selbst vornehmen.

Der Durchbruch gelang Dittler, als sich ein befreundeter Altwarenhändler bei ihm meldete: Bei einer Hausauflösung in Graz, fand dieser rund 1.000 Kisten Original-Ersatzteile für Räder aus den 20er und 30er Jahren.

Der heilige Gral

"Das war für mich, als hätte ich den heiligen Gral gefunden", so der Meidlinger. Den Schatz konnte er günstig kaufen. So festigte sich immer mehr sein Ruf als Waffenrad-Papst.

Heute kommen Menschen mit alten Rädern, um sie von Dittler wieder auf Vordermann bringen zu lassen. Die meisten Original-Ersatzteile hat der Meidlinger immer noch auf Lager. "Die Räder von anno dazumal waren richtige Wertanlagen." So kostete ein Waffenrad etwa den Jahresgehalt eines Facharbeiters.

Neben dem Herrichten von antiken Fahrrädern bastelt Dittler aber auch neue zusammen. Sein Lieblingsrad besteht etwa aus einem leichten Alu-Rahmen aus den 80er Jahren. Darauf Ballonreifen aufgezogen – und fertig ist das neue Kunstwerk. "Das läuft so gut wie ein Rennrad", so Dittler.

Inzwischen fährt auch seine Lebensgefährtin Elli so ein Gefährt. Sie hilft dem Bastler in seiner Firma bei der Buchhaltung und Kundenbetreuung. Gemeinsam leben sie gleich neben der Werkstatt mit sieben Katzen: "Ein Leben ohne Katzen ist unvorstellbar", so Dittler.

Infos dazu Online.
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.