09.10.2016, 07:20 Uhr

Ein Buch über die „Faszination Leben“

Waltraud Leeb, Anna Lassnig, Susanne Bauschke, Berta Koder, Sigrid Elfriede Haberl, Ingrid Hirsch (v.li.), Waltraud Bina und Gertrude Scherzer (stehend) (Foto: Friessnegg)

Im Rahmen eines "Lichtblick"-Workshops entstand jetzt ein Buch zur Freude und zur Hoffnung.

FELDKIRCHEN (fri). Im Frühling 2015 startete im "Lichtblick" in Feldkirchen der Workshop „Schreiben für die Seele“ unter der Leitung von Susanne Bauschke. Interessierte Schreiberinnen und Schreiber verfassten Texte zu unterschiedlichen Themen des Lebens.

Wellental der Gefühle

"Diese Texte zeigen, dass jedes Leben seine eigene Geschichte hat und sie beschreiben das Leben als Wellental der Gefühle", freut sich "Lichtblick"-Vorsitzende Waltraud Bina über das gelungene Werk. "In jedem Leben gibt es ein 'unten' und es braucht viel Kraft, um wieder nach 'oben' zu rudern. Manchmal brauchen wir dazu auch die Unterstützung von außen."
Die Freude am Schreiben war bei allen Teilnehmerinnen groß und so wurde die Idee geboren ausgewählte Texte zu einem Buch zusammen zustellen. Auch Gastautoren wurden eingeladen. Susanne Bauschke hat zusammen mit ihrem Memoiren – Verlag alle Beiträge gesammelt und geordnet und so dem Buch Gestalt gegeben. Die künstlerische Gestaltung übernahmen Teilnehmerinnen des Lichtblick-Workshops „Seelenmalerei“ unter der Leitung von Barbara Kolland.

Geschichten & Musik

Die Erstpräsentation dieser Gemeinschaftsarbeit findet am Mittwoch, 19. Oktober um 19 Uhr im Amthof Feldkirchen statt.
Die Autorinnen werden einige der Geschichten vortragen und Smartie Jo wird den Abend musikalisch untermalen.

Zur Sache

Die Texte im Buch kommen von: Maria Lueder Scheiber, Ingrid Hirsch, Waltraud Christine Leeb, Helga Hanisch, Anna Lassnig, Berta Koder, Susanne Bauschke, Gertrude Scherzer, Ursula Grabinger, Sigrid Haberl, Susanne Laggner Primosch, Christel Huber, Waltraud Bina.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.