05.04.2017, 19:24 Uhr

Forstunfall: Arbeiter an Schulter verletzt

Bei Forstarbeiten erlitt ein 41-Jähriger schwere Verletzungen

Forstarbeiter erlitt Schnittverletzungen durch die Motorsäge.

BEZIRK FELDKIRCHEN. Am 05. April gegen 14:10 Uhr war ein 41-jähriger Forstarbeiter aus Bosnien, für einen selbständigen Forstunternehmer aus dem Bezirk Feldkirchen, mit Holzarbeiten beschäftigt. Er arbeitete im Bezirk Feldkirchen gefällte Baumstämme mit einer Motorsäge auf, indem er sie ablängte.

Schnittwunde an der Schulter

Dabei schlug die Motorsäge, durch Kontakt mit einem dahinter liegenden Baumstamm zurück und traf den Forstarbeiter im Bereich der rechten Schulter. Dieser zog sich dadurch eine ca. 7 cm bis 10 cm lange Schnittwunde zu. Der Verunglückte wurde von der Unfallstelle vom Forstunternehmer zur nahegelegen Ossiachersee Süduferstraße (L 49) gefahren, wo die Schnittwunde durch ein RK-Einsatzteam erstversorgt wurde. Die weitere ärztliche Versorgung erfolgte im LKH Villach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.