16.03.2017, 11:42 Uhr

Update: Jutta Arztmann will Bundesratsmandat formal annehmen

Jutta Arztmann will das Bundesratsmandat annehmen

Jutta Arztmann möchte Bundesrätin werden und gibt keine Verzichtserklärung ab.

Wie bekannt wurde, will die ehemalige Bezirksparteisekretärin von Feldkirchen, Jutta Arztmann, die von der FPÖ Kärnten nach Gerhard Dörflers Rücktritt als Bundesrat übergangen worden ist, das Amt annehmen. Allerdings, so heißt es, lediglich formal – also mit Verzicht auf Bezüge.
Am vergangenen Dienstag wurde von der FPÖ-Spitze der St. Urbaner Bürgermeister Dietmar Rauter als Nachfolger präsentiert. Dabei wurde übersehen, dass Arztmann bereits 2013 als Ersatzmitglied für den FPÖ-Bundesrat Gerhard Dörfler nominiert und gewählt worden war.
Für eine persönliche Stellungnahme war Arztmann nicht erreichbar.

Was zuvor geschah:
http://bit.ly/2mOfHx6
http://bit.ly/2lXMNvr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.