Flachgauer Seenland
Mehr Unterstützung für junge Eltern

„pepp-birdi-elternberatung“: Eltern haben es oft schwer. birdi – Frühe Hilfen kann Lösungen bieten.
  • „pepp-birdi-elternberatung“: Eltern haben es oft schwer. birdi – Frühe Hilfen kann Lösungen bieten.
  • Foto: Anna Shvets von Pexels
  • hochgeladen von Gertraud Kleemayr

Immer mehr werdende Mütter und junge Eltern mit Kindern bis zu drei Jahren
brauchen Unterstützung.

FLACHGAU. Der Verein pepp, unterstützt von der Leader-Region Salzburger Seenland hilft wenn  es unerwartete Probleme, Sorgen und Ängste in der Schwangerschaft gibt, wenn das Geld ausgeht,
wenn es einem Familien-Mitglied schlecht geht oder wenn ein Baby viel schreit. Familienbegleiterinnen können in der Leader-Region Salzburger Seenland vor allem mittels
Hausbesuchen nun mehr als dreimal so viele Eltern kostenlos begleiten und beraten, wie bisher.

Ausbau von "birdi"

„Es ist uns immer ein Anliegen für alle werdenden Mütter und Eltern, die Unterstützung brauchen,
da sein zu können und darum freut mich der birdi-Ausbau besonders. Darüber hinaus sind wir stolz,
damit im Flachgau 2 neue Arbeitsplätze geschaffen zu haben“, so pepp-Geschäftsführerin
Renate Oswald-Zankl.

birdi - Frühe Hilfen Salzburg

Familien brauchen Unterstützung, damit sie ihren Kindern gute Bedingungen für das Aufwachsen bereitstellen können, sei es durch Familie, Freunde und Nachbarn oder durch Unterstützung und Hilfe von Fachleuten und Institutionen. Dies gilt insbesondere für Familien in belastenden Situationen. Hier setzen "Frühe Hilfen" an. "Frühe Hilfen" werden auf regionaler und lokaler Ebene etabliert, sind multiprofessionell zusammengesetzt und unterstützen Eltern und Kinder in der frühen Kindheit.

Sie helfen vor allem Familien mit höheren Belastungen und ermöglichen damit gleiche soziale und gesundheitliche Chancen für alle Familien und Kinder. Früh erkannt und rechtzeitig gegengesteuert kann individuelles Leid effizient vermindert werden. Enorme Kosten im Gesundheits- und Sozialwesen entstehen erst gar nicht. "Frühe Hilfen" sind in anderen Ländern seit Jahren erfolgreich und haben einen sehr hohen "Return on investment". Österreichweit wurde ein einheitliches Grundmodell von "Frühen Hilfen" entwickelt, das den regionalen Bedingungen entsprechend adaptiert und unterschiedlich ausgestaltet werden kann.

Über längeren Zeitraum

"birdi" ist als Familienbegleitung über einen längeren Zeitraum konzipiert. Familien erhalten auf Wunsch Begleitung auch im Alltag und zuhause. "birdi" will Frauen bzw. Eltern über ein Netzwerk von Gesundheits- und Sozialberufen frühzeitig erreichen. Die Angebote von "birdi" sollen über Kinderärzte, Gynäkologen, Hausärzte, Hebammen, Beratungseinrichtungen und andere Gesundheitsberufe kommuniziert werden. Familien in belastenden Situationen sollen damit so früh wie möglich erreicht werden, um Begleitung anbieten zu können. Ziel ist die "Hilfe zur Selbsthilfe", also die Familien zu befähigen, mit den belastenden Situationen selber besser umgehen zu lernen bzw. aus ihnen herauszufinden.

Beispiele für belastende Lebenssituationen können sein:

Unerwartete Probleme in der Schwangerschaft; wenig Unterstützung im familiären Umfeld;
wenn das Kind mehr Aufmerksamkeit braucht, als die Eltern geben können; finanzielle Engpässe;
wenn es einem Familienmitglied körperlich oder seelisch schlecht geht; wenn das tägliche Zusammenleben in der Familie schwierig ist.

Die Leader-Region Salzburger Seenland

Leader ist das Förderprogramm der Europäischen Union für den ländlichen Raum. Durch Leader werden neue Strategien und Projekte unterstützt, die einen Beitrag zur zukunftsfähigen Weiterentwicklung des ländlichen Raums leisten.
Die Leader-Region Salzburger Seenland besteht aus elf Mitgliedsgemeinden : Berndorf, Elixhausen, Henndorf, Köstendorf, Mattsee, Neumarkt, Obertrum, Schleedorf, Seeham, Seekirchen und Straßwalchen.
Das könnte Sie auch interessieren....

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen