CD Neuerscheinung
Mundart-Songs im Dixieland-Sound

Die neue CD präsentiert Edgar Pelz vor seinem Porträt.
5Bilder

Neues Bandprojekt Doc Eddy`s Dogs startet mit Dialekt-Songs und Dixieland-Sound durch.

FLACHGAU/SBG. Aufregende Themen, schwarzer Humor und Dixieland-Musik sind die Zutaten, denen sich die siebenköpfige Band Doc Eddy`s Dogs verschrieben hat. Auf der ersten CD der neu gegründeten Formation verwirklichte sich Musikproduzent, Verleger, Komponist, Arrangeur und Pianist Edgar Pelz einen Traum. Mit österreichisch-bayrischen Dixieland-Songs in Mundart beleuchten die Musiker aus dem Leben gegriffene Geschichten - ähnlich der aus den 70er Jahren bekannten "Alten Rittersleut" von Hot Dogs. Aufgegriffen wurden für die CD die unterschiedlichsten Lebensbereiche. "Egal, ob Bürgermeister, Polizist oder andere Berufe - alle bekommen ihr Fett ab", lacht der Musikerverleger und fügt hinzu: "Für mich ist es ein Jahrhundert-Projekt, sozusagen auch mein Baby. Vergleichbares hat es in Österreich noch nicht gegeben. In den Texten findet sich jeder wieder." Pelz ist kein "Computer-Freak", deshalb komponiert er seine Songs noch im alten Stil mit Bleistift und Radiergummi.
Füt die neue Band hat sich Pelz (Klavier, Gesang) die "Creme de la Creme" an Musikern um sich versammelt: Herb Berger (Klarinette), Andreas Herzegowsky (Trompete), Thomas Höger (Posaune), Charly Mueller (Bass), Milo Popovic (Banjo) und Andreas Hölzl (Schlagzeug). Unter dem Titel "Jo do schau her" soll ab September im Stadtsaal Mattighofen auch die Tournee starten.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
2 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen