Tierschutz
Der komplette Lockdown trifft Gut Aiderbichl schwer

Stiftungsvorstand Dieter Ehrengruber mit geretteten Tieren auf Gut Aiderbichl in Henndorf.
  • Stiftungsvorstand Dieter Ehrengruber mit geretteten Tieren auf Gut Aiderbichl in Henndorf.
  • Foto: Gut Aiderbichl
  • hochgeladen von Emanuel Hasenauer

Gut Aiderbichl ist eine Institution für den Tierschutz und steht vor einer schwierigen Situation: Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen musste jetzt auch Gut Aiderbichl Iffeldorf schließen. Nachdem der Begegnungshof in Deggendorf bereits kürzlich bis auf Weiteres schließen musste und Gut Aiderbichl Henndorf ebenfalls geschlossen ist, bedeutet das einen kompletten Einnahmenentfall und eine ganz schwierige Situation für die Versorgung der Tiere.

HENNDORF, IFFELDORF, DEGGENDORF. Insgesamt werden täglich 38.000 Euro für die insgesamt 6.000 Tiere benötigt. Die Schließung trifft Gut Aiderbichl gerade jetzt besonders hart, weil damit auch die Weihnachtsmärkte nicht durchgeführt werden können. Tierfreunde können Gut Aiderbichl in dieser schwierigen Zeit mit einer Spende unterstützen.

Weihnachtsmarkt als wichtigste Einnahmequelle

Die Weihnachtsmärkte auf den drei Gütern in Henndorf, Deggendorf und Iffeldorf sind eine der Haupteinnahmequellen von Gut Aiderbichl, der Reinerlös wird zum Wohl der geretteten Tiere verwendet. Außerdem entscheiden sich viele Menschen beim Besuch des Weihnachtsmarktes, durch eine Tierpatenschaft Gut Aiderbichl monatlich zu unterstützen. Diese Einnahmen helfen dabei, einen Teil der Futter- und Betreuungskosten für die 6.000 geretteten Tiere zu gewährleisten. Damit fehlen Gut Aiderbichl jetzt wichtige finanzielle Mittel, die ausschließlich zur Betreuung der Tiere verwendet werden. Den Tierrettern fehlen jetzt die Einnahmen durch Eintrittsgelder, den Besuch des Weihnachtsmarktes und der Gastronomie. Dem gegenüber stehen Kosten von 38.000 Euro für die tägliche Versorgung der Tiere (Futter, Betreuung, Pflege, Zubehör etc.) auf allen 30 Gut Aiderbichl Höfen.

Spenden helfen Tieren auf Gut Aiderbichl

Man kann Gut Aiderbichl jedoch mit Spenden unterstützen. „Unsere drei besuchbaren Höfe sind ab sofort auf Grund der Corona-Pandemie für Besucher geschlossen. Das stellt uns vor eine riesengroße Herausforderung. Lassen wir es nicht zu, dass unsere Tiere Leidtragende der Situation werden“, betont Stiftungsvorstand Dieter Ehrengruber.

Das könnte dich auch interessieren:

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen