22.09.2014, 00:00 Uhr

30. Rupertistadtfest in Neumarkt lockte tausende Besucher an

Ein großer Andrang herrschte bei Johann, Heidi und Sylvia Schober von den Oldtimerfreunden.
NEUMARKT. Beim 30-jährigen Jubiläum des Rupertistadtfests in Neumarkt standen besondere Highlights auf dem Programm, darunter ein Oldtimer-Corso, Tanzvorführungen des Heimatvereins Edelweiß, Handwerksvorführungen, die Prägung einer Jubiläums-Münze und der Heilige Rupert in Lebensgröße, den die Oldtimerfreunde unter Obmann Hans Schober präsentierten. "Früher war das Fest immer am 24. September, dem Salzburger Ruperti-Landesfeiertag, auch wochentags. Das war für mich die Initialzündung für den Bauernherbst, weil damals viel Traditionell-Bäuerliches angeboten wurde. Der Besucherandrang war für mich ausschlaggebend, so ein Fest im gesamten Flachgau zu organisieren", erzählte Karl Riegler. Den Bieranstich beim Rupertifest nahm Bürgermeister Adi Rieger vor. Unter den anwesenden Gästen waren Vizebürgermeister Jan Schierl, Alt-Bürgermeister Hans-Georg Enzinger sowie der zweite Bürgermeister Andreas Brazdrum aus Tittmoning, der zur Besichtigung der Jubiläums-Ausstellung "Über finsteren Wassern" in die Fronfeste kam.
0
1 Kommentarausblenden
2.452
Peter Krackowizer aus Flachgau | 24.09.2014 | 09:25   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.