29.05.2017, 00:00 Uhr

Die Kunst zu leben: Buch über die Bio-Heu-Region präsentiert

Peter Daniell Porsche, Helmut Mühlbacher, Robert Rosenstatter.
SEEHAM (schw). Das vierte Buch der Kunstschrift-Reihe "Die Kunst zu leben" widmeten die Herausgeber Peter Daniell Porsche und Robert Rosenstatter der Bio-Heu-Region. Porträtiert wurden Menschen, Traditionsbetriebe und die Kulturlandschaft des Salzburger Seenlandes, dem Mattigtal und dem Mondseeland. "Die echte und ehrliche Arbeit unserer Bio-Bauern macht die Bio-Heu-Region so besonders. Fast 50 Autoren haben ihre Philosophie eingebracht", so Rosenstatter. Im Buch "Die Bio-Heu-Region" erzählen Bäuerinnen und Bauern über die Entstehung der Vermarktungsinitiative und von ihrem Arbeitsalltag. Zu Wort kommen zudem die Bio-Bäcker Karl-Heinz Thurnhofer aus Berndorf und Gotthard Obauer aus St. Gilgen sowie Künstler Johann Weyringer, Geschäftsführer Siegfried Fink von Sonnenmoor in Anthering, Obmann Karl Neuhofer von der ARGE Heumilch und Obmann Hermann Rosenstatter von der Vermarktungsgemeinschaft Biodorf Seeham. Die Textredaktion und Fotografien steuerte Helmut Mühlbacher bei. "Mit dem Buch können wir unsere Heuwirtschaft in Österreich und darüber hinaus bestens präsentieren", freute sich Obmann Franz Keil von der Bio-Heu-Region. Seit dem Jahr 2003 wird jedes Jahr eine "Heukönigin" gekrönt, die das Projekt "Bio-Heu-Region" bei regionalen und überregionalen Veranstaltungen repräsentiert. Die Vorstellung des Buchs fand im Brechlbad bei Paulsepplbauer Hans Steiner im Beisein von Residenz-Verlag-Geschäftsführerin Roswitha Wonka statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.