22.01.2018, 13:00 Uhr

"Die wilden Siebziger": Sportler feierten bunten Ball in Köstendorf

Franz Weiglmeier, Hans Hinterholzer, Franz Vogl, Richard Hinterholzer.
KÖSTENDORF (schw). Um "die wilden Siebziger" drehte sich alles beim Sportler-Gschnas des USV Köstendorf, dem einzigen heurigen Ball in der Gemeinde. Zur Musik der Band Moohill 42 mit Sängerin Claudia Wagner tanzten unter anderen Bürgermeister Wolfgang Wagner, Vizebürgermeisterin Angelika Neumayr, USV-Obmann Tobias Krois, USV-Präsident Hans Hinterholzer, Fußball-Sektionsleiter Richard Hinterholzer, dessen Stellvertreter Franz Weiglmeier, Trainer Fritz Oberascher, "Ball-Koordinator" Franz Vogl und "Trumer-Bierversilberer" Robert Paganal. Gefeiert wurde beim bunten Treiben im Flachgauer Festsaal der aus Ungarn stammende Tamasz Szabo, derzeit Torschützenkönig in der zweiten Landesliga Nord. "Wir erinnern uns auch gerne an das 50-jährige Jubiläum unseres Vereins im Vorjahr zurück. Auch in der Reserve-Mannschaft wird bei uns der Spaß groß geschrieben", freute sich Sebastian Vogl, der mit Stefano Aufleger und Matthièu Reindl beim Eingang die Besucher empfing. Bei der Tombola gab es über hundert Preise im Gesamtwert von 5.000 Euro zu gewinnen, darunter als Hauptpreis ein 700-Euro-Sport-Gutschein, zwei Wien-Übernachtungen für zwei Personen und ein Wirte-Gutschein im Wert von 400 Euro. Zu den Gewinnen zählten weiters Thermenaufenthalte, Tickets für Red-Bull-Fußballspiele Fußballschuhe und Trikots. Prämiert wurden auch die schönsten Masken des Abends. Höhepunkt war eine heitere Mitternachtseinlage mit dem Sektionsleiter und seinem Handtuch-Tanz, der allseits beklatscht und bejubelt wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.