28.11.2016, 00:00 Uhr

Stift Mattsee lud zur Taufe des neuen Weines in den Stiftskeller

Die "Steiner Freiheit" genossen Erwin und Hedi Kainz.
MATTSEE (schw). "Was ist das für ein Leben, wenn man keinen Wein hat, der doch von Anfang an zur Freude geschaffen wurde", zitierte Stiftsprobst Franz Lusak die Heilige Schrift Jesus Sirach im Alten Testament, der im 400 Jahre alten Stiftskeller in Mattsee die "Steiner Freiheit 2016" vom Weingut Mattsee taufte und segnete. "Es war ein anstrengendes Weinjahr, aber wir können lachen und uns freuen", so Erwin Kainz vom Stiftskeller, der den gemischten Satz - bestehend aus vier Sorten - ausschenkte. Der Jungwein von Top-Winzer Dominique Stagard hat elfeinhalb Volumsprozent. Zur Weintaufe und anschließenden Verkostung des edlen Tropfens, der in den Rieden des Mattseer Stifts in Stein bei Krems gedieh, kamen unter anderen der neue Wein-Kanonikus Pfarrer Markus Menner, Pfarrer Fuchsberger aus St. Georgen, Bürgermeister Rene Kuel, Amtskollege Josef Sulzberger aus Perwang sowie die Pfarrgemeinderäte Elfriede Kriechhammer und Johann Unger. Für den musikalischen Rahmen sorgte das Wartstein-Trio mit Anni Quehenberger, Ursula Riedl und Paula Dürnberger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.