27.11.2017, 00:00 Uhr

Tagträumer zum ersten Mal in Salzburg

In seinem Element: "Tagträumer" Thomas Schneider.
Mit netten Ansagen sorgten die Rockmusiker bei ihren Fans für ein Konzerterlebnis.
SALZBURG (schw). Nicht verträumt, sondern real und nahe am Publikum präsentierte sich die Band Tagträumer im Rockhouse. Bei der Casting-Show "Die große Chance" im Jahr 2012 bald ausgeschieden, hatte Sänger und Songwriter Thomas Schneider aus dem Burgenland mit Kevin Lehr aus der Steiermark und den weiteren Band-Mitgliedern 2014 bei "Herz für Österreich" mehr Glück. Die Band zog ins Finale ein und belegte mit dem Lied "Sinn" den fünften Platz. Diese Single blieb 38 Wochen in den österreichischen Hit-Listen und erreichte Goldstatus. Mit ihrem Debüt-Album „Alles OK“ erreichten die Musiker die Top 5 der Albumcharts, dem die Auszeichnung „Band des Jahres 2015“ beim „Amadeus“, Österreichs wichtigstem Musikpreis, folgte. "Salzburg ist so eine schöne Stadt, wir spielen zum ersten Mal hier", freute sich Lehr. Mit ihren Songs ließen die Musiker vor allem den Puls der weiblichen Herzen schneller schlagen, als sie forderten: "Wir sind doch alle Freunde, umarmt eure Nachbarn", so Schneider. Rund acht Millionen Aufrufe und 27.000 Followers auf Youtube sprechen für sich. Zum "Warm up" des Publikums kam die Münchner Sängerin und Songwriterin Maria Bothmer mit ihrer klaren Stimme auf die Bühne. Sie ist bekannt durch den Cro-Film von Til Schweiger, der über Umwege ihren Song “Es braucht Zeit” zu hören bekam und ihn vom Fleck weg für seinen Film approbierte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.