Elterntipps in der Arbeiterkammer Freistadt

FREISTADT. Karenz, Kinderbetreuungsgeldkonto, die neu geschaffene Familienzeit für berufstätige Väter, Weiterbildungskurse für den beruflichen Wiedereinstieg: Über all das können sich (werdende) Mütter und Väter beim Elterntipps-Abend am Mittwoch, 29. November, 19 Uhr, in der Arbeiterkammer Freistadt informieren und beraten lassen. Neben der Arbeiterkammer stehen auch andere für Eltern relevante Institutionen zur Verfügung und beantworten alle persönlichen Fragen.

Ein Baby wirbelt nicht nur den gewohnten Alltag durcheinander. Auch die berufliche Zukunft der Eltern – meist jene der Mutter – verläuft dann plötzlich ganz anders als einmal geplant. „Besonders schwierig wird’s, wenn die passende Kinderbetreuung fehlt“, sagt AK-Präsident Johann Kalliauer. „Dann müssen die Mütter ihre Arbeitszeit reduzieren, was nicht selten zur Dauer-Teilzeit führt.“

Oft kennen Mütter und Väter auch die rechtliche Situation zu wenig. „Zum Beispiel wissen viele nicht, dass die Bezugsdauer des Kinderbetreuungsgeldes und die Dauer der Karenz auseinanderklaffen können. Wer da nicht aufpasst und nicht rechtzeitig wieder zur Arbeit kommt, riskiert unter Umständen den Job“, erklärt Arbeiterkammer-Bezirksstellenleiter Klaus Riegler.

Die Veranstaltung beginnt mit einem kurzen Info-Block über wichtige arbeits- und sozialrechtliche Bestimmungen sowie über Möglichkeiten der Weiterbildung während der Karenz. Dann stehen Berater von Arbeiterkammer, ÖGB, Arbeitsmarktservice und Gebietskrankenkasse den Eltern für deren ganz persönlichen Anliegen und Fragen zur Verfügung. Außerdem informieren das BFI und Volkshochschule über ihr Kursangebot für den Wiedereinstieg nach der Karenz – eine optimale Hilfe für das berufliche Comeback.

Hinweis: Die Teilnahme am Elterntipps-Abend ist kostenlos, eine Anmeldung unter der Telefonnummer 050/6906-4312 oder der E-Mail-Adresse freistadt@akooe.at ist erwünscht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen