Hochwasserschutz: Kleinbaumaßnahmen haben sich bewährt

Josef Lindner

GUTAU. Der Gutauer Bürgermeister und Obmann des Hochwasserschutzverbandes Aist, Josef Lindner, nimmt zur Flutkatastrophe ebenfalls Stellung: "Zuerst gilt unsere Solidarität allen, die in Österreich derzeit vom Hochwasser so massiv betroffen sind. Unsere Erfahrungen aus 2002 lassen diese Erfahrungen der Menschen nachvollziehen. Der Bezirk ist Gott sei Dank mit einem blauen Auge davon gekommen. Die Verbesserungen nach 2002 und die durchgeführten Kleinbaumaßnahmen haben sich bewährt. Natürlich war der Pegelstand der Flüsse und Bäche zwar an der Grenze, aber nicht bedrohlich. Eines ist klar, die Arbeit für den Hochwasserschutz in der Region geht engagiert weiter unter guter Einbeziehung der Bevölkerung."

„Eine Region baut sich ihren Hochwasserschutz!“ bleibt der Leitsatz.

In seiner Gemeinde Gemeinde gab es auch eine Straßensperre: In der Nähe der Zufahrt zum Haus Prückl, „Dambachler“ in Neustadt ,ist aufgrund einer Unterspülung durch Hangwässer die Gutauer Bezirksstraße auf einer Länge von zirka 20 Metern bis zur Hälfte abgerutscht.
Die Straßenmeisterei Pregarten arbeitet zügig an einer Ausweiche im Bereich der Rutschung. Die Sperre und die Umleitung wird bis spätestens in ein paar Tagen aufgehoben sein.

Autor:

Elisabeth Hostinar aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.