POLIZEI-NEWS
Riesiges Waffenarsenal ausgehoben

11Bilder
  • Foto: Polizei Oberösterreich
  • hochgeladen von Roland Wolf

BEZIRK FREISTADT. Ein riesiges Waffenarsenal mit 1.000.000 Schuss Munition, 100 Pistolen, 40 vollautomatischen Waffen, 30 Langwaffen, Scharfschützengewehren und 100 – teilweise selbst gebastelten – Schalldämpfern hat die Polizei Oberösterreich im Bezirk Freistadt ausgehoben. Michael Tischlinger vom Landesverfassungsschutz spricht von einem der größten Waffenfunde der vergangenen Jahrzehnte. Landespolizeidirektor Andreas Pilsl zieht einen Vergleich, um sich die Dimension vorstellen zu können: "Eine Million Schuss – das ist genau so viel wie allen 4.000 Polizisten in Oberösterreich im Jahr für Trainingszwecke zur Verfügung stehen."

Entdeckt wurden die Waffen im Keller eines 65-jährigen Pensionisten aus dem Bezirk Freistadt. Der Mann sitzt derzeit in Untersuchungshaft. "Wir werden in den nächsten 14 Tagen versuchen, den Sachverhalt näher aufzuklären und mögliche Hintermänner auszuforschen", sagt Staatsanwältin Ulrike Breiteneder. Der Mann hatte im Übrigen einen Waffenschein und besaß 19 Waffen legal. Mittlerweile wurde ein Waffenverbot über ihn verhängt.

Aufgeflogen ist der Beschuldigte, weil sich seine Ex-Freundin von ihm bedroht gefühlt und sie deswegen Anzeige bei der Polizeiinspektion Gallneukirchen erstattet hatte. Eine Nachschau der Polizei brachte dann das ganze Ausmaß zum Vorschein.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.