08.06.2017, 11:20 Uhr

Charity-Run in Hagenberg war erfolgreicher denn je

Die fleißigsten Läufer ihrer Altersklasse mit Veranstalter Roman Heinzle sowie Alexandra Haunschmidt und Sabrina Eibensteiner. (Foto: Diakoniewerk)

Ein Teilnehmer- und Streckenrekord prägten den 4. Charity-Run in Hagenberg. Der Erlös kommt dem Diakoniewerk in Hagenberg zugute.

HAGENBERG. Der 4. Charity-Run im Schlosspark von Hagenberg wurde zugunsten der beiden örtlichen Einrichtungen des Diakoniewerks für Menschen mit Behinderung veranstaltet. 450 Teilnehmer bewältigten dabei gemeinsam mehr als 5226 Runden und sorgten für einen neuen Teilnehmer- und Streckenrekord. Am Ende des Tages konnte Veranstalter Roman Heinzle von "Moveeffect" 2232 Euro an Alexandra Haunschmidt und Sabrina Eibensteiner von der Postpartnerstelle des Diakoniewerkes in Hagenberg übergeben.

Kinder übertrafen die Erwachsenen

„Dieser Charity-Run war die bisher erfolgreichste Veranstaltung", ist der Moveeffect-Geschäftsführer, Roman Heinzle, begeistert. "Besonders positiv ist die zahlreiche Teilnahme von Schülern und Kindergartenkindern. Gemeinsam haben die Nachwuchsläufer mehr Runden als die erwachsenen Teilnehmer geschafft.“

Organisation und Unterstützung

Organisiert wurde der Lauf von der gemeinnützigen Organisation Moveeffect, deren Ziel es ist, Menschen zum Sport und zur Bewegung zu motivieren und dabei gleichzeitig soziales Engagement zu fördern. Die Veranstaltung wurde unter anderem vom Softwarepark Hagenberg, der FH OÖ Campus Hagenberg sowie der Gemeinde Hagenberg unterstützt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.