12.05.2017, 08:15 Uhr

Schulterschluss gegen neue Biogas-Regelungen

(Foto: Erwin Pramhofer)
FREISTADT. Da die Förderbeiträge für Biogasanlagen auslaufen und die Neuregelungen "unzumutbare Bedingungen" enthalten, riefen die Betreiber der
Freistädter Biogasanlage – Gerald Ziegler (Fossenbauer) und Herbert Köppl jun. (Kellerbauer) – zu einem Protest vor Ort auf. Bürgermeisterin Elisabeth Paruta-Teufer und weitere politische Vertreter der Umlandgemeinden sowie Firmen, Zulieferbetriebe, das Anti-Atom-Komitee, Jäger und Imker waren dem Aufruf gefolgt, um mit einem gemeinsamen Foto ihre Geschlossenheit kundzutun. "Die Biogasanlage liefert nicht nur grünen Grundlast-Strom für die Region. Sie sorgt auch dafür, dass bis zu 95 Prozent der Wertschöpfung in der Region bleibt", sagt Gerald Ziegler.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
1 Kommentarausblenden
3.586
Josef Neumüller aus Freistadt | 14.05.2017 | 10:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.