18.11.2016, 12:34 Uhr

Wer sind die stärksten Mühlviertler?

Vinzenz Helmreich ist schon heiß auf die Meisterschaft.
FREISTADT. Was haben ein Vizeweltmeister im Steinheben (Vinzenz Helmreich), ein Weltmeister im Kraftdreikampf (Erwin Loritsch), ein Sambo-Staatsmeister (Simon Friesenecker) und der Hartlauer-Filialleiter (Thomas Lehner) gemeinsam? Sie versuchen herauszufinden, wer der Stärkste von ihnen ist.

Und dazu nutzen sie die 2. Mühlviertler Meisterschaft im Kreuzheben am Samstag, 26. November, 15 Uhr, in der ÖTB-Halle in Freistadt. Das Kreuzheben ist eine Kraftübung, bei der ein auf dem Boden liegendes Gewicht aus einer vornübergebeugten, stabilen Position hochgehoben wird. "Es ist neben dem Kniebeugen und dem Bankdrücken eine Teildisziplin des Kraftdreikampfes", sagt Peter Steininger, Obmannstellvertreter der ASKÖ Freistadt, dessen Sektion Outdoor Fitness die Meisterschaft veranstaltet.

"Das Kreuzheben trainiert den gesamten Körper, vornehmlich aber die Griffkraft, die Rückenstrecker, den Gluteus Maximus, die Oberschenkel, den Soleus, den Lat und den Trapezius – also praktisch alles", sagt Steininger, der beruflich als Physiotherapeut tätig ist. "Da zudem diverse andere Muskelgruppen zur Stabilisierungsarbeit herangezogen werden, bezeichnet man das Kreuzheben auch als Ganzkörperübung oder Grundübung."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.