Glasfasernetz
Weiße Lücken in den nördlichen Gemeinden sollen geschlossen werden

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Städtegespräch zur Halbzeitbilanz in Litschau, v.l.n.r.: Vzbgm. Johannes Heißenberger, Josef Wallenberger, LAbg. Margit Göll, Bgm. Rainer Hirschmann
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Städtegespräch zur Halbzeitbilanz in Litschau, v.l.n.r.: Vzbgm. Johannes Heißenberger, Josef Wallenberger, LAbg. Margit Göll, Bgm. Rainer Hirschmann
  • Foto: VPNÖ
  • hochgeladen von Angelika Cenkowitz

Landtagsabgeordnete Margit Göll: Städtegespräch zur Halbzeitbilanz in Litschau - Kleinregion Waldviertel Nord profitiert enorm vom Glasfaserausbau

LITSCHAU. „Litschau hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Der Stadtplatz wurde saniert, viel in die Pflege, den Tourismus und in die jährliche stattfindenden Kulturveranstaltungen investiert und so hat die Region für die Menschen enorm an Lebensqualität gewonnen.“, so Landtagsabgeordnete Margit Göll beim Städtegespräch zur Halbzeitbilanz in Litschau. „Bei der Halbzeitbilanz zur Landtagswahl 2018 reicht es uns im Bezirk Gmünd nicht, nur auf das Geschehenen zurückzublicken, sondern auch weiter in die Zukunft zu blicken und nahe an den Anliegen der Menschen zu sein.“, so Göll.

Zukunftsthemen wichtig

„Neben der großen Herausforderung der Corona-Pandemie sind die Zukunftsthemen in den Gemeinden wichtig. Durch die Einbußen, die durch die Corona-Pandemie zu erwarten sind, ist es wichtig, Zusammenhalt zu zeigen und gemeinsam die Themen und Herausforderungen der Zukunft anzugehen.“, so Göll. So traf sich Landtagsabgeordnete Margit Göll am 16. November mit Bürgermeister Rainer Hirschmann und Vizebürgermeister Johannes Heißenberger in Litschau. Dabei konnten aktuelle Themen, auch der Glasfaserausbau in der Kleinregion Waldviertel Nord besprochen werden.

Ausbau in den nördlichen Bezirken

Der Bezirk Gmünd war zum Teil Pilotprojekt für den NÖGIG Ausbau und hat als einer der wenigen Bezirke bereits ein großes Glasfasernetz. „Leider sind bei diesem Projekt weiße Flecken übergeblieben. Gerade Gemeinden im Norden des Bezirkes, wie Eggern, Eisgarn, Haugschlag, Reingers und Litschau weisen noch Lücken im Ausbauplan auf. Mit der starken regionalen Initiative konnten weitere Fördergelder lukriert werden, die den Ausbau in dieser Region möglich machen. In vielen Gemeinden rund um Litschau wird bereits gebaut, dies soll nun auch für die Stadtgemeinde Litschau selbst möglich sein“, so Göll. Aus diesem Grund wurde auch Josef Wallenberger, Berater für Regionalentwicklung, zum Gespräch eingeladen, der die verschiedenen Aspekte direkt für Litschau und die Kleinregion Waldviertel Nord mit den Gemeindevertretern und LAbg. Göll besprach. „Nur durch einen lückenlosen Glasfaserausbau im Bezirk Gmünd schaffen wir es, zu einer digitalen Innovationsregion zu werden, die es den Menschen ermöglicht, gerade in Krisenzeiten auch ihre Arbeit im Homeoffice im Waldviertel zu erledigen.“, so Göll abschließend.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Du kannst deine Fragen per Mail oder auf Social Media stellen und erhältst während der Live-Diskussion Antworten von den Experten.
Video

Politik & Pandemiemanagment
Hier gibt's die Online-Diskussion zum Nachschauen

Die Corona-Pandemie dauert nun schon eine Weile und wirft in der Bevölkerung immer wieder Fragen auf. Wenn auch du Fragen hast, die dir auf der Seele brennen, hast du heute ab 18:00 bei der großen Online-Diskussion "Politik & Pandemiemanagement" die Chance, deine Fragen Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Christof-Constantin Chwojka vom Notruf Niederösterreich zu stellen.  NIEDERÖSTERREICH. Vor gut einem Jahr wurde der erste Covid-19 Verdachtsfall in Österreich vermeldet. Seither ist die...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen