HT1 übernimmt Sendeplatz von Innsat und produziert eigenes Programm für das Innviertel

"Wir haben großes Vertrauen in unser Team und gehen mit vollem Engagement an die neue Herausforderung heran", betonen die beiden HT1 Geschäftsführer Christian Höckner und Gerald Schlager
  • "Wir haben großes Vertrauen in unser Team und gehen mit vollem Engagement an die neue Herausforderung heran", betonen die beiden HT1 Geschäftsführer Christian Höckner und Gerald Schlager
  • Foto: HT1
  • hochgeladen von Thomas Streif

OBERÖSTERREICH. Seit 15 Jahren liefert der Privatfernsehsender HT1 die Highlights des Bezirks Grieskirchen in die Haushalte. Erst im Vorjahr wurde durch Übernahme von EF1 das Sendegebiet auf die Kabelhaushalte des Bezirkes Eferding ausgeweitet. Nun folgt der nächste Coup. HT1 übernimmt mit Anfang Oktober den Satelliten-Sendeplatz von Innsat. "LT1 OÖ hat uns den Sendeplatz angeboten und wir werden diese Chance nutzen. Wir haben großes Vertrauen in unser Team und gehen mit vollem Engagement an die neue Herausforderung heran", erklären die HT1-Eigentümer Christian Höckner und Gerald Schlager.

Zwei verschiedene Sendungen sichern Regionalität
Regionalität bleibt für die Fernsehmacher aus Grieskirchen weiterhin Gesetz. Deshalb werden ab sofort für HT1 Innviertel und HT1 Hausruck wöchentlich zwei verschiedene Sendungen produziert. "Die regionale Berichterstattung bleibt somit in beiden Gebieten unangetastet", betont Höckner. Der Auftrag für das zusätzliche Sendegebiet ist bereits klar definiert. "Aus dem Innviertel, für das Innviertel und mit einem eigenem Team vor Ort. Zudem werden Moderatoren aus dem Studio professionell durch das Programm führen", gibt Schlager die Richtung vor. Im Focus der Berichterstattung stehen neben Leben, Kultur, Politik und Wirtschaft auch Motor und Sport. Einen besonderen Service genießen Vereine und Gemeinden. Deren Aussendungen mit Fotos werden in den HT1 News in kompakter Form kostenlos veröffentlicht. "Auf diese Weise kann die gesamte Region am Programm mitwirken", so Chefredakteur Christof Bauer.

Neue Fernsehgeneration mit an Bord
HT1 ist als ein Vorreiter auch auf den Zug der neuen Fernsehgeneration aufgesprungen und zusätzlich via A1 TV, HbbTV und 3Handy empfangbar. "Dieses treffsichere Bündel an Reichweite macht HT1 für die Wirtschaft im Inn- und Hausruckviertel besonders interessant", nennen die Eigentümer ein entscheidendes Plus der umfangreichen Expansion.

Empfangbarkeit:
HT1 Innviertel sendet die Highlights der Region Ried, Schärding und Braunau jetzt fünf Mal täglich via Satellit auf der Frequenz von LT1 Oberösterreich: um 11 Uhr, 14 Uhr, 17 Uhr, 21 Uhr und NEU zusätzlich um 01 Uhr
im Internet unter www.ht1.at
auf www.facebook.com/ht1.tv
auf HbbTV

Quelle: HT1

Autor:

Thomas Streif aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.