St. Marienkirchen
Pilotprojekt der Jägerschaft

Die fleißigen Helfer beim Anlegen der Blumenwiese.
8Bilder
  • Die fleißigen Helfer beim Anlegen der Blumenwiese.
  • Foto: Peter Kreuzinger
  • hochgeladen von Gwendolin Zelenka

Die Jägerschaft St. Marienkirchen startete ein Pilotprojekt. "Nicht nur reden – sondern auch handeln!" lautet der Titel.

ST. MARIENKIRCHEN. "Wir wohnen, leben, und betreiben die Landwirtschaft und jagen in einem Naturpark!" Aufgrund dieser Tatsache entschlossen sich Peter Kreuzinger und Markus Schallerböck, zusammen das Projekt "Nicht nur reden - sondern auch handeln" auf die Beine zu stellen. Die beiden sind unmittelbare Nachbarn und Ausgeher im Revier Albert Winkler. Das Pilotprojekt der Jägerschaft St. Marienkirchen startete mit dem Anlegen einer Blumenwiese, auf einer von Markus Schallerböck zur Verfügung gestellten Fläche von etwa 600 Quadratmetern. Damit möchten die Verantwortlichen bedrohte Arten wie Insekten und Vögel, insbesondere die Bienen und Rebhühner, wieder ein Stück Natur und Lebensraum zurückgeben. Dabei denkt die Jägerschaft auch an allerhand anderes Niederwild. Bürgermeister Harald Grubmair wirkte als Schirmherr der Naturparkgemeinde St. Marienkirchen ebenso bei der Gestaltung mit. In den Naturmarktgemeinden Scharten und St. Marienkirchen fand im März ein Themenabend zum Thema Bienen statt, daher war Grubmair von dem Projekt sogleich angetan. Er stellte zur Beratung und Blumensamenauswahl Rainer Silber vor, Geschäftsführer vom Naturpark. Bei Wildbiologe Christopher Böck, der vom Projekt begeistert ist, wurde ebenfalls Rat eingeholt. "Mögen viele auf den Zug aufspringen den Peter und Markus ins Rollen gebracht haben", äußerte sich Jagdleiter Walter Hattinger. Landwirt und Jäger Alexander Sallerberger wird in Kürze seine rund 1.800 Quadratmeter große Wiesenbrache anteilig mit bienenfreundlichen Blumen gestalten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen