1. und 2. Etappe der European Paracycling Games am 30. und 31. Mai 2019 im Bezirk Grieskirchen

Die Internationale Upper Austria CYCLINGTOUR – European Paracycling GAMES ist die größte Radsportveranstaltung Österreichs für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung und war schon bisher ein fixer Termin für zahlreiche Topathleten. Jetzt wird die Veranstaltung vom Internationalen Radsportverband UCI deutlich aufgewertet: Die 6. Auflage der INVACARE Upper Austria Cyclingtour powered by Neubike.at vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 mit insgesamt 4 Etappen erhält von der UCI den Status von European Paracycling Games. Mit Gallspach (Straßenrennen), Haag am Hausruck (Bergrennen) und Bad Hall (Einzelzeitfahren) gibt es 2019 gleich drei neue Etappenorte, dazu kommt noch die Schlussetappe in Schwanenstadt (Straßenrennen). Oberösterreichs Top-Handbiker Walter Ablinger ist die aktuelle Nummer 3 der Weltrangliste und wird bei seinem Heimrennen alles geben, um seinen Vorjahressieg zu wiederholen. Insgesamt werden Rennen in allen 14 Klassen ausgetragen. Die gesamte Österreichische Nationalmannschaft wird am Start sein. „Die Aufwertung der Rundfahrt ist eine große Auszeichnung, es werden Topleistungen erwartet“, so Walter Mayrhuber und Dietmar Ematinger, Organisatoren der OÖ. Paracycling-Tour.

Der Sieg bei der Tour führt heuer über 4 Etappen, wobei die Zeitabstände bei den einzelnen Etappen zusammengezählt werden und der Fahrer mit der besten Gesamtzeit die Tour gewinnt. Insgesamt müssen die Teilnehmer 200 Kilometer (unterschiedlich je nach Paracycling-Kategorie) absolvieren. Der Auftakt zur Rundfahrt erfolgt am Donnerstag, 30. Mai 2019 um 13 Uhr mit einem Rundstreckenrennen mit Start und Ziel beim Kurpark in Gallspach. Die Strecke führt vom Kurort über Kematen am Innbach bis Schlüßlberg und Grieskirchen und hat eine Länge von 12,5 Kilometern, die je nach Grad der Behinderung bis zu 4x gefahren wird (Gesamt 50 Kilometer). Am Freitag, 31 Mai folgt um 14:30 Uhr das schwierige Bergrennen mit Start in Altenhof bzw. Geboltskirchen zum Ziel am Marktplatz in Haag am Hausruck. Je nach Grad der Behinderung starten die Athleten in Altenhof (schwierigere Strecke) oder in Geboltskirchen. Schlüsselstelle des 12 Kilometer langen Bergrennens wird der Anstieg Lucka sein, insgesamt haben die Sportler 280 Höhenmeter zu bewältigen. Für die beiden ersten Etappen konnte mit der Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach ein neuer offizieller Partner gefunden werden.

Bildtext: Organisator Walter Mayrhuber, Markus Neuweg, Eurothermen-GF Thomas Prenneis, Bgm. Dieter Lang, Weltklasse-Handbiker Walter Ablinger, Vitalwelt-GF Philipp Haas, Bgm. Konrad Binder, Edwin van der Meulen (Invacare) und Dietmar Ematinger (v. li. n. re.) freuen sich auf die Rundfahrt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen