Familie und Beruf
Familienfreundliche Arbeitergeber

Die Mitarbeiter von Aigner United Optics beteiligen sich an Freizeit Aktivitäten.
3Bilder
  • Die Mitarbeiter von Aigner United Optics beteiligen sich an Freizeit Aktivitäten.
  • Foto: Aigner United Optics
  • hochgeladen von Anne Alber

Über Arbeitnehmer wird es immer wichtiger Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Unternehmen sind daher gefordert Leistungen für ihre Mitarbeiter zu erbringen. Projekte wie "Kompass" unterstützen Firmen bei dieser Aufgabe.

BEZIRKE. Das Institut Hartheim hat bereits zum sechsten Mal das Zertifikat „Audit Beruf und Familie“ durch das Bundeskanzleramt erhalten. In vielen Bereichen versucht das Institut seine Mitarbeiter und deren Privatleben zu fördern. "Die Arbeit in einem Sozialunternehmen, die Begleitung von Menschen in schwierigen Lebenssituationen ist herausfordernd. Es ist daher sehr wichtig, dass man Mitarbeiter hat, die mit viel Engagement und Kraft ihrer Aufgabe nachkommen können. Gute Work-Life-Balance ist eine zentrale Voraussetzung, um eine gute Arbeit leisten zu können," so Geschäftsführerin Sandra Wiesinger. Der Umstieg auf Teilzeit wird leicht gemacht, auch für Führungskräfte, ein drittes Karenzjahr ist möglich, auch der Papamonat wird unterstützt und viele weitere Lebensphasen-orientierte Arbeitsmodelle werden angeboten.
Auch Optik Aigner wurde bereits für sein familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet. Hier setzt man besonders auf Flexibilität für Mitarbeiter, durch gleitende Arbeitszeiten und verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten nach der Karenz. Geschäftsführer Andreas Aigner erklärt: "Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit ist ein Thema in der laufenden Unternehmenskommunikation. Die Work-Life-Balance ist für uns ein sehr wichtiges Thema." Auch bei gemeinsamen Freizeit-Aktivitäten wie dem jährlichen Firmenevent achtet der Betrieb auf Mitarbeiter mit Familien.

Projekt "Kompass" weist den Weg

Das Projekt "Kompass" will genau jene Firmen fördern, die die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben unterstützen. Das sogenannte Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere wird seit 2011 im Auftrag des Frauenreferates des Landes OÖ im Netzwerk Humanressourcen der oberösterreichischen Standortagentur Business Upper Austria umgesetzt. Schwerpunkte sind dabei die betriebliche Kinderbetreuungsmodelle, regelmäßige Workshops und Fachveranstaltungen, Leitfaden für Personalmanagement und Bewusstseinsbildung für eine familienfreundliche Arbeitswelt. Das Kompetenzzentrum Kompass hat sich seit seiner Gründung zu einer zentralen Anlaufstelle für Betriebe etabliert, die ihre Mitarbeiter und deren Familien unterstützen wollen. Infomaterial und kompakte Übersichten zur familienfreundlichen Gestaltung werden bereitsgestellt, was für Familien und Betriebe eine Entlastung ist.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen