20.03.2017, 14:10 Uhr

Chlorgasaustritt in den Eurothermen war nur Übung

Die Übung mutete wie das Szenario eines Science Fictions an. (Foto: Markus Hanetseder, FF Bad Schallerbach)

So lautete das Übungszenario, dass von den Feuerwehrlern so einiges abverlangte.

BAD SCHALLERBACH. Bei Eintreffen am Übungsgelände wurde vom Säureschutztrupp der FF Bad Schallerbach ein Chlorgasaustritt sowie Austritt gefährlicher Flüssigkeiten festgestellt. Aufgrund dieser Schadenslage wurden die beteiligten Feuerwehren alarmiert. Von der Pflichtbereichsfeuerwehr Bad Schallerbach wurde der Gefahrenbereich abgesperrt und von dem nächstgelegenen Hydranten eine Zubringleitung aufgebaut.
Zu einer Einsatzübung am Samstag, 18. März, am Eurothermenresortgelände hat die FF Bad Schallerbach, die Feuerwehr Wels mit vollständigen Schadstoffzug, die Feuerwehr Grieskirchen mit Atemschutzfahrzeug und die Feuerwehr Wallern an der Trattnach eingeladen.

Nach Eintreffen des Schadstoffzuges der FF Wels wurde gemeinsam der Dekontaminationsplatz und die dazugehörigen Gerätschaften aufgebaut. In weitere Folge wurden drei Vollschutz- und ein weiterer Säureschutztrupp zum Auffangen ausgelaufener Flüssigkeiten und abdichten der beschädigten Gebinde in den Absperrbereich geschickt.

Für die Übungsvorbereitung zeichnete der Stützpunktleiter der Schadstoffabteilung der FF Wels OBI Jürgen Flotzinger verantwortlich. Insgesamt waren 53 Mann an dieser Einsatzübung teil.

Fotos: Markus Hanetseder, FF Bad Schallerbach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.