05.02.2018, 14:56 Uhr

"Geiler als Wien": Das wird 2018 in Rottenbach gebaut

Bürgermeister Alois Stadlmayr (5. v. l.) mit den Vertretern der Autarkler, Gasthaus Mauernböck und VTA (v. l.).

Große Bauvorhaben in Rottenbach: Innovationstower der VTA, Hotel Mauernböck, Hofzeit in Winkling, Ortsplatzgestaltung und Bau des Probelokals für den MV Rottenbach.

ROTTENBACH (jmi). Die Gemeinde Rottenbach wird im neuen Jahr eine große Baustelle. Gut so, wie Bürgermeister Alois Stadlmayr findet: "Obwohl wir eine kleine Gemeinde sind, findet sich hier ein hohes Potenzial an Unternehmergeist und Engagement von Vereinen. Rottenbach soll ein Ort sein, wo sich unsere Kinder wohlfühlen und bleiben – und nicht etwa nach Wien ziehen, weil Rottenbach nichts zu bieten hat. Rottenbach soll geiler als Wien sein."

Neue Forschungslabore

Das Unternehmen VTA erweitert sein Gebäude um einen Innovationstower, der im Sommer 2018 fertiggestellt wird. In dem sechsstöckigen Gebäudeteil werden Forschungslabore, Büroräume und eine Kantine untergebracht.


Hotel mit 30 Zimmern

Das Gasthaus Mauernböck beginnt mit April 2018 den Umbau zum Hotel Mauernböck. Im Juni 2019 soll es fertig sein und einen Wellnessbereich mit Saunen, 30 Zimmern mit zwei Suiten, vier Seminarräumen und sechs Kegelbahnen beinhalten. Das neue, behindertengerechte Gebäude schafft 18 bis 20 neue Arbeitsplätze.

Gemüse aus der Region

Eifrig werkt die Gemeinschaft "Autarkler" in Winkling: In einem sanierten Bauernhaus wird am 5. Mai 2018 der Laden "Hofzeit" eröffnet, der Gemüse und Produkte von Bauern aus der Region anbieten wird. Geplant sind außerdem Gemüsekisten ("Hofzeit-Kistl") zum Bestellen. Die Autarkler arbeiten derzeit mit 14 Genossenschaftsmitgliedern.

Einiges neu im Ort

  • Der Ortsplatz um den Friedhofs-Parkplatz (gegenüber dem Gemeindeamt) wird neu gestaltet. Dort werden zudem Schächte mit Anschluss für Strom, Wasser und Kanal installiert, um Infrastruktur für Punschstand und Freiluftveranstaltungen zu gewähren. Fertigstellung bis Juli.
  • In der Siedlung Mösenpoint werden 15 Parzellen Baugrund angeboten. Im Frühjahr beginnt die Gemeinde mit dem Bau der Zufahrtsstraßen und der Errichtung der Infrastruktur (Glasfaser, Strom). Die Kosten liegen bei 500.000 Euro. Parzellen werden von den Grundbesitzern Christoph Hehenberger, Brigitte Grabner und Christian Pöttinger zum Verkauf angeboten.
  • Der Musikverein Rottenbach erhält ein neues Probelokal. Der Bau für das Werk für rund 60 Musiker beginnt im Herbst 2018. Fertigstellung wird im Frühjahr 2019 sein. Die Kosten von ungefähr 800.000 Euro werden von der Gemeinde, dem Musikverein und dem Land Oberösterreich getragen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.