01.09.2014, 18:06 Uhr

Lernferien in Gallspach: ÖIF macht Migrantenkids fit für den Schulstart

Zumba-Workshop mit Zumba-Instructorin Kerstin Bacallao (Foto: Humer/ÖIF)

Im Mittelpunkt der zweiwöchigen Lernferien von 18. bis zum 29. August stand die Vorbereitung auf den Schulstart.

Unter dem Motto „Fit für den Schulstart“ nahmen heuer 15  Volksschüler/innen aus der Gemeinde Gallspach an den dritten Lernferien des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) teil. Das ÖIF-Projekt unterstützt Kinder mit und ohne Migrationshintergrund bei der Vorbereitung auf den Schulstart und trägt zur Kompetenzentwicklung, Sprachvermittlung und sozialen Integration bei.

Sprache und soziale Integration fördern
Wortschatz vergrößern und Aufsätze schreiben: Mit Übungen dieser Art wurden die Kinder auf den Einstieg  in die nächste Schulstufe vorbereitet. Auch die Weiterentwicklung der Sprachkompetenz in Deutsch war – insbesondere für jene Kinder mit nicht-deutscher Muttersprache – ein zentrales Thema der Lernferien. Durch die umfassende Betreuung der beiden ÖIF-Pädagoginnen Bärbel Steinhuber und Verena Pöttinger wurden die Volksschüler/innen, individuell nach ihren Bedürfnissen, gefördert. Neben dem theoretischen Lernen war aber auch das aktive Zusammenarbeiten der Kinder unterschiedlicher Herkunft ein wichtiger Bestandteil des ÖIF-Projekts: ein Ausflug zum Bienenlehrpfad in Scharten oder ein Zumba-Workshop steigerten das Zusammengehörigkeitsgefühl und die soziale Integration der Kinder.

Jedes fünfte Volksschulkind hat eine andere Muttersprache als Deutsch
„20 Prozent der Volksschüler/innen in Oberösterreich haben eine andere Muttersprache als Deutsch“, erklärt Doris Staudinger, Leiterin des Integrationszentrums Oberösterreich.  „Die ÖIF-Lernferien bieten eine wichtige Maßnahme, um diese Gruppe sprachlich auf das nächste Schuljahr vorzubereiten. Aber auch Kinder ohne Migrationshintergrund können von der Förderung des ÖIF profitieren. Neben dem fachlichen Input ist das Kennenlernen und Zusammenarbeiten der Kinder unterschiedlichster Herkunft für uns ein zentrales Ziel“.
Zum Abschluss der Lernferien luden die Gemeinde Gallspach und der ÖIF die Volksschüler/innen und ihre Familien zu einem interkulturellen Picknick ein. „Wir danken der Gemeinde Gallspach für ihre Unterstützung und die gute Zusammenarbeit“, so Staudinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.