Punitz: Dreifachschutz gegen Hochwasser

Eröffnet wurden die drei neuen Dammbauten von Vertretern der Gemeinde Tobaj und der Landespolitik.
2Bilder
  • Eröffnet wurden die drei neuen Dammbauten von Vertretern der Gemeinde Tobaj und der Landespolitik.
  • Foto: Daniela Hummel
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Gegen Überschwemmungen in einem Ausmaß, wie sie statistisch nur alle hundert Jahre vorkommen, ist nun Punitz gewappnet. Drei neu errichtete Rückstaubecken sollen die Wassermassen im Fall des Falles zurückhalten.

Ein Becken am Limbach wurde am norwestlichen Ortsende errichtet, eines an einem Limbach-Zubringer nördlich des Ortes und eines in der Nähe der alten Volksschule. Das Nordwest-Becken fasst bis zu 21.600 m3 Wasser, das Nordbecken 17.500 und das Becken bei der Schule 5.000.

Die drei Bauten kosteten insgesamt 982.000 Euro, berichtete Bürgermeister Manfred Kertelics bei der Eröffnung. 50 % davon übernimmt der Bund, 35 % das Land und 15 % die Gemeinde Tobaj.

Das Siedlungsgebiet von Punitz wurde in der Vergangenheit immer wieder von Überschwemmungen heimgesucht, zuletzt 2009 und 2014.

Ermöglicht durch:

Eröffnet wurden die drei neuen Dammbauten von Vertretern der Gemeinde Tobaj und der Landespolitik.
Blick von der Dammkrone auf das neu errichtete Rückhaltebecken neben der alten Schule.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen