Liste Rohr will nicht von ÖVP vereinnahmt werden

Die Liste Rohr, die im Gemeinderat am 1. Oktober die Mehrheit errungen hat, legt Wert darauf, keiner politischen Partei zugerechnet zu werden.
  • Die Liste Rohr, die im Gemeinderat am 1. Oktober die Mehrheit errungen hat, legt Wert darauf, keiner politischen Partei zugerechnet zu werden.
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Die bei der Gemeinderatswahl siegreiche Liste Rohr wehrt sich gegen eine Vereinnahmung durch die ÖVP. "Die Liste Rohr ist eine parteiunabhängige Arbeitsgemeinschaft. In der Gemeinderatsfraktion gibt es kein einziges Parteimitglied", betont Bgm. Gernot Kremsner. Es gebe kein Einverständnis für eine Parteizurechnung, wie sie die Landes-ÖVP nach der Wahl vorgenommen habe. "Ich selber kann folglich als Listen-Spitzenkandidat auch kein ÖVP-Bürgermeister sein", hält Kremsner fest.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen