Bier-Innovation nimmt Anleihe bei Burg Güssing

Verkosteten das neue Güssinger Burgbräu: Vinzenz Knor, Markus und Marilies Maurer, Helmut Bieler, Waltraud und Gilbert Lang.
8Bilder
  • Verkosteten das neue Güssinger Burgbräu: Vinzenz Knor, Markus und Marilies Maurer, Helmut Bieler, Waltraud und Gilbert Lang.
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Eine regionale Idee für die Getränke-Branche hat sich Markus Maurer einfallen lassen. Der Kroatisch Tschantschendorfer Brauer hat das "Güssinger Burg-Bräu" kreiert, das von Kulturlandesrat Helmut Bieler und dem neuen Burg-Administrator Gilbert Lang vorgestellt wurde.

"Das Burg-Bräu hat eine eigene Rezeptur, die dem mittelalterlichen Bier-Stil nachempfunden ist", erläutert Maurer. Er verwendet Spezialmalze, die er mit einer stärkeren Hopfen-Note kombiniert. Das unfiltrierte, amberfarbene Gebräu entsteht nach Gärung in der Flasche.

Verkauft wird das Burg-Bräu unter anderem im "Bier-Gschäft", das Markus Maurer und seine Frau Marilies Anfang Juni in der Güssinger Hauptstraße eröffnet haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen