14.06.2016, 16:27 Uhr

Come to the "Cabaret" - nach Güssing

Simone Niederer und Florian Resetarits übernehmen die Hauptrollen im Musical "Cabaret".

Erfolgs-Musical wird ab September im Kulturzentrum gespielt

Nachdem es die Kinoleinwand und die Bühnen der Welt erobert hat, kommt das Musical "Cabaret" nun auch nach Güssing. Musical-Intendantin Marianne Resetarits inszeniert das Erfolgsstück mit ihrem bewährten Ensemble für die Bühne des Kulturzentrums.

"Cabaret" ist durch die Verfilmung mit Liza Minnelli und durch seine mitreißenden Melodien zum internationalen Musical-Erfolg geworden. Hits wie "Willkommen", "Mein Herr" und "(Come to the) Cabaret" gingen um die Welt.

Unterhaltung mit Tiefgang

Schauplatz ist ein Nachtklub im Berlin des Jahres 1931, kurz vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten. Der amerikanische Schriftsteller Cliff Bradshaw reist nach Berlin, um dort einen Roman zu schreiben. Im Kit-Kat-Club lernt er einen skurrilen Conférencier und die amerikanische Sängerin Sally Bowles kennen.

"Ein unterhaltsames Stück mit Tiefgang" nannte es Kulturlandesrat Helmut Bieler bei der Präsentation, zumal der politisch-gesellschaftliche Hintergrund hinter der lebensfrohen Nachtklub-Atmosphäre deutlich sichtbar ist.

Marianne Resetarits setzt nach den großen Erfolgen "Evita" und "Jekyll & Hyde" auch heuer auf ihre bewährten Hauptdarsteller: Simone Niederer wird als Sally Bowles und Florian Resetarits als Conférencier zu sehen sein. 24 Mitwirkende umfasst das Musical-Ensemble aus Profis und Amateuren. Die musikalische Leitung hat Belush Korenyi inne.

"Cabaret" steht vom 16. September bis 1. Oktober sechsmal auf dem Spielplan des Kulturzentrums. Informationen: www.musicalguessing.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.