22.09.2014, 14:08 Uhr

"Evita" begeistert die Musical-Fans erneut

"Wach auf, Argentinien ..."

"Don't cry for me, Argentina" und andere Hits

Die zweite Auflage stand der ersten vom Vorjahr in keiner Weise nach. Das Güssinger Musical-Ensemble begeisterte mit "Evita" unter der Leitung von Marianne Resetarits auch heuer sein Publikum.

Die in Bühnenform gebrachte Aufstieg der Eva Perón vom armen Provinzmädcen zur verehrten First Lady Argentiniens gelingt mit Schwung und professioneller Sicherheit.

Musikalisch und darstellerisch überzeugend

Simone Niederer in der Titelrolle verbindet gesangliches Talent mit beeindruckendem Facettenreichtum in der Darstellung. Florian Resetarits als Erzähler und Evitas gedanklicher Widerpart steht ihr in keiner Weise nach. Kurt Resetarits vereint in der Rolle des Präsidenten Perón Macht und Liebesgefühle.

Regisseurin Marianne Resetarits, Chorleiter Belush Korenyi und Choreographin Lysa Urbano lassen beeindruckende Massenszenen entstehen. Darsteller wie András Koczor, Tamás Hompok, Susanne Dunst, Eva Maria Zankl oder Matthias Schmidt schlüpfen in eine Vielzahl von Rollen und geben jeder einzelnen ihren Charakter.

Der Funke der Spielfreude sprang auch auf das Premierenpublikum über, das mit stehenden Ovationen dankte.

Noch vier Vorstellungen stehen auf dem Spielplan: am 26. und 27. September sowie am 3. und 4. Oktober. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.