"Bischof-Reinhold-Stecher-Platz" offiziell benannt

30Bilder

INNSBRUCK (cia). Am Sonntagabend wurde der Platz vor der Neuen Universitätskirche am Innrain offiziell zum „Bischof-Reinhold-Stecher-Platz“. Uni-Pfarrer Msgr. Bernhard Hippler hatte im Namen der Pfarre an die Stadt Innsbruck darum ersucht. In Stechers Amtszeit und mit seiner Unterstützung wurde das Gotteshaus zwischen 1981 und 1988 grundlegend restauriert. Am Fest Christi Himmelfahrt im Mai 1988 hat er die renovierte Kirche wieder eingeweiht.
Alle drei Rektoren der Innsbrucker Hochschulen unterstützten den Antrag der Universitätspfarre. Am 30. September beschloss der Gemeinderat in einer Sondersitzung, den Vorschlag umzusetzen.
Den Festgottesdienst zelebrierten Bischof Scheuer, Stechers ehemaliger Generalvikar Klaus Egger und Hippler.
Die musikalische Gestaltung hatte das Amraser Bläserquintett. BM Christine Oppitz-Plörer und Herwig van Staa hielten Reden. Am Ende übergab die Bürgermeisterin die Tafel mit der Aufschrift „Bischof Reinhold-Stecher-Platz“ an den Hausherrn der Uni-Kirche.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen