Land Tirol setzt auf den Baustoff Holz

LR Patricia Zoller-Frischauf begrüßt die Kooperation von Land Tirol, Uni Innsbruck, Landesinnung Holzbau und Unternehmen Hundegger.
5Bilder
  • LR Patricia Zoller-Frischauf begrüßt die Kooperation von Land Tirol, Uni Innsbruck, Landesinnung Holzbau und Unternehmen Hundegger.
  • hochgeladen von Georg Hubmann

Rund 2,7 Mio. Euro lässt sich das Land Tirol die neue Lehr- und Forschungsstätte im Anschluss an die Holzbaufachschule in Absam kosten. Darin enthalten wird eine der modernsten CNC-Abbundanlagen Österreichs sein. Das Gerät wurde von der Uni Innsbruck entwickelt und dem künftigen Kompetenzzentrum zur Verfügung gestellt. Weitere Kooperationspartner sind die Tiroler Landesinnung Holzbau und der Anlagenhersteller Hundegger. Im Gegenzug soll durch eine Verschränkung von Forschung und Lehre sowie durch eine multifunktionale Nutzung des Gebäudes eine nachhaltige Ausrichtung der darin enthaltenen Infrastruktur gewährleistet werden.

Nomen est Omen

Entsprechend seinem Namen soll das neue Kompetenzzentrum sich auch architektonisch dem erklärten Ziel einer forcierten Nutzung des Werkstoffes Holz unterordnen. Aus diesem Grund werden sämtliche oberirdischen Gebäudeteile in Holzbauweise gefertigt. „Die Verschränkung des nachhaltigen Baustoffes Holz mit der traditionellen Betonbauweise soll der Tiroler Bauwelt neue Möglichkeiten eröffnen“, meint LR Patrizia Zoller-Frischauf anlässlich der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages. Auch Uni-Vizerektorin Sabine Schindler, Walter Fahrenschon vom Anlagenhersteller Hundegger und Innungsmeister Simon Kathrein stimmen in den Lobgesang auf den nachwachsenden Werkstoff Holz ein. Das neue Kompetenzzentrum soll im Jahr 2015 seiner endgültigen Bestimmung übergeben werden.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen