Katastrophenhochwasser im Gailtal

Zeitzeuge Johann Flaschberger (95) mit BORG-Direktor Andreas Schuller (links) und Referent Hannes Poglitsch vom Amt für Wasserwirtschaft Hermagor
23Bilder
  • Zeitzeuge Johann Flaschberger (95) mit BORG-Direktor Andreas Schuller (links) und Referent Hannes Poglitsch vom Amt für Wasserwirtschaft Hermagor
  • hochgeladen von Hans Jost

HERMAGOR (jost). Auf den Tag genau 50 Jahre nach dem stärksten jemals im Gailtal aufgetretenen Hochwasser hatten kürzlich Schüler und Lehrer des BORG Hermagor sowie interessierte Gäste in der Aula des Schulzentrums Gelegenheit, viel Interessantes über die bisherigen Katastrophenhochwässer im Gailtal zu erfahren. Dazu konnte Direktor Andreas Schuller den Chef des Amtes für Wasserwirtschaft, Hannes Poglitsch, begrüßen.

Poglitsch vermittelte in seinem Vortrag überaus gekonnt zahlreiche interessante Daten und Fakten der Hochwässer vergangener Jahre. Begriffe wie „Schwemmkegel, gelbe und rote Gefahrenzonen, Ringdamm oder Niederschlagsverteilung usw.“ wurden den jungen Leuten, die zufolge ihrer Jugend meist noch nie ein Hochwasser erlebten, in Form von entsprechenden Bildern eindrucksvoll veranschaulicht.

Aufmerksam gelauscht hat das Publikum auch dem inzwischen 95-jährigen Zeitzeugen Johann Flaschberger, der in seiner damaligen Funktion als Verwaltungsdirektor der Bezirkshauptmannschaft Hermagor in den Jahren 1965 und 1966 die Einsätze der vielen Hilfsorganisationen im Gailtal und Lesachtal zur Rettung der Bevölkerung und zur Schadensbehebung koordinierte.

Gesehen u.a. Manfred Jost, Gerhard Hohenwarter, Uwe König, Gernot Berger, Marina Jamritsch, Kaspar Popotnig, Rudi Lasser...

Autor:

Hans Jost aus Hermagor

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.