Bus dich weg
Diese Vereinigung zieht an einem Strang

Geschäftsführung: Bernhard Wastian und Tochter Alexandra Hackl
  • Geschäftsführung: Bernhard Wastian und Tochter Alexandra Hackl
  • Foto: Wastian
  • hochgeladen von Lara Piery

Vor vier Jahren wurde die Vereinigung gegründet. Seit Kurzem ist Busreisen Bernhard Wastian dabei.

WEISSBRIACH. Die Vereinigung "bus dich weg!" ist ein Zusammenschluss von Reisebus-Unternehmen aus ganz Österreich, mit dem gemeinsamen Ziel Vorteile für ihre Kunden zu generieren. Seit Ende vergangenen Jahres ist auch Bernhard Wastian mit seinem Reisebusunternehmen dabei.

Flächendeckend

Derzeit sind bei diesem Zusammenschluss 18 Busunternehmer aus ganz Österreich vertreten. "Somit können wir unseren Kunden ein flächendeckendes Angebot anbieten", erklärt Bernhard Wastian. Ein weiterer Vorteil für Reiseinteressierte ist ein gemeinsamer Reisekatalog aller beteiligten Busunternehmen. "So können wir unseren Kunden eine hundertprozentige Durchführungsgarantie gewährleisten und ein größeres Angebot an Reisen bieten", klärt er auf.

160 Reisebusse

Insgesamt sind 160 Reisebusse involviert. "Wichtig ist jedoch zu sagen, dass jeder Reisebus-Unternehmer weiterhin ein selbstständiges Unternehmen bleibt", fügt Wastian hinzu. Jedoch können die einzelnen Reiseunternehmen ein größeres und umfangreicheres Angebot anbieten. "Meine Tochter hat den Zusammenschluss ausfindig gemacht und mich darüber informiert", sagt er. In Kärnten gibt es derzeit vier Unternehmer, die sich dieser Vereinigung angeschlossen haben. "Die einzelnen Unternehmer der Vereinigung sehen sich nicht als Konkurrenten. Hier hilft jeder jedem", sagt er.

Autor:

Lara Piery aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen