13.02.2017, 08:58 Uhr

Olympisches Feeling für die Rennläufer des SVT

Ein dritter Platz für Alexander Hohenwarter vom SVT (Foto: Mailänder)
FORNI DI SOPRA/TRÖPOLACH (MaKo). Am Wochenende des 4. und 5. Februar fand in Forni di Sopra (Italien) zum 33. Mal das internationale Kinderrennen Trofeo Biberon statt und auch acht Nachwuchsskirennläufer des Sportvereins Tröpolach zeigten dort ihr Können.

480 Skirennläufer dabei
480 Teilnehmer aus Italien, Slowenien, Österreich und Kroatien waren bei diesem Rennen, wo sich sieben- bis zwölfjährige Skiläufer duellierten, dabei. Der Veranstalter Ski Club 70 Trieste organisierte am ersten Renntag einen Slalom und am Sonntag stand ein Riesentorlauf auf dem Programm.
Mit einem dritten Platz in seiner Klasse konnte der achtjährige Alexander Hohenwarter vom SVT seine gute Form unter Beweis stellen. Auch mit Helena Staudacher (9), die den zehnten Platz beim Slalom erreichte, konnte der Trainer des SVT, Peter Mailänder, eine Top Ten Platzierung aufweisen.

Parade mit olympischem Feeling
Die Parade am Sonntag mit allen Teilnehmern erinnerte an die Eröffnung einer Weltmeisterschaft oder Olympiade. Mit wehenden Fahnen ihres Landes wurde in das Zielgelände des Veranstaltungsortes einmarschiert. Auch das Feuerwerk war für die teilnehmenden Athleten ein Highlight.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.