16.10.2014, 22:30 Uhr

Vorfreude auf's Studentenleben

HERMAGOR (nic). Auf einmal sind die Schulkollegen überallhin verstreut. Fabian Trevisan stellt fest: "Freundschaften bleiben und mit anderen, mit denen man nur Kontakt hatte, weil man sich jeden Tag in der Schule sah, bricht er ab."

Die ersten Vorlesungen
Der BORG-Maturant hatte letzte Woche seine erste Vorlesung an der Universität Klagenfurt. Ein aufregender neuer Lebensabschnitt hat begonnen, wenngleich der 19-Jährige den Abstand vom Elternhaus in Raten vollzieht. "Erst einmal helfen Führerschein und Auto, um alles geregelt zu bekommen. Ich werde mir dann in Ruhe eine Wohnung in Klagenfurt suchen," erzählt er.
Die Fächerwahl fiel auf Englisch und Geographie für das Lehramt. Die Aufnahmeprüfung absolvierte er anstandslos und die Wahl ist nicht ohne Hintergedanken gefallen. "Die englische Sprache fasziniert mich und bei Geografie verspreche ich mir zusätzliche berufliche Optionen," sagt Fabian.
Der 1,96 Meter große Neu-Student hat gerade auch eine alte Leidenschaft wiederentdeckt. Als 'Center' komplettiert er das U19-Team und trainiert drei bis vier Mal pro Woche in Villach. Ziel ist die 2. Bundesliga.
In den 21 Semesterwochenstunden, die sein Stundenplan momentan aufweist, sind sechs Stunden Latein pro Woche enthalten. "Ich muss für das Englisch-Studium das 'Kleine Latinum' nachholen," erklärt Fabian und nimmt die zusätzliche Herausforderung gern in Kauf.

Doppelte Herausforderung
Dank der Unterstützung seiner Eltern ist das Doppelpack Sport und Lernen für den Studienanfänger zu bewältigen. In der Zeit nach der Matura hat er einen Ferialjob im Erlebnispark am Pressegger See gehabt. Jetzt will er sich erst einmal voll auf den neuen Lebensabschnitt konzentrieren.
Eine weitere Leidenschaft, das Singen (früher im BORG-Chor) und die Stimmbildung muss Fabian erst einmal 'auf Eis' legen. Der sympathische Hermagorer, der erst seit sechs Jahren dort lebt und mit seiner Familie aus Köln kam, liebt seine Wahlheimat und fühlt sich hier superwohl.
Die Wahl auf den Studienort Klagenfurt kam eher zufällig zustande. "Es war nicht meine erste Wahl," gibt er ehrlich zu. Doch Anmeldevorgaben und Aufnahmeprüfungen 'halfen' bei der Selektion und deshalb führt ihn der Weg weder nach Graz, noch nach Innsbruck.
Ein wenig stolz berichtet er, dass ihn der Klagenfurter Test statt der geplanten vier, nur dreieinhalb Stunden Zeit gekostet hat und das Ergebnis, trotz hohem Niveau sehr gut ausfiel. Sicher ein gutes Omen!

Name: Fabian Trevisan
Alter: 19 Jahre
Wohnort: Hermagor
geboren in Köln (D)
Matura 2014 am BORG, Hermagor
Familie: Eltern und ein älterer Bruder
Hobby: Singen, früher im Chor und auch Stimmausbildung
Sport: Basketball, derzeit 'Center' im U19-Team
Studium an der Universität Klagenfurt
Studienfächer: Englisch und Geographie für das Lehramt
Studienbeginn: 1. Oktober 2014
derzeit pendelt er zwischen Hermagor, Villach (Training) und Klagenfurt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.