02.10.2014, 09:44 Uhr

Ausstellung: "Weltweit vernetzt. St. Pöltens Partnerstädte"

Großen Anklang fand gestern im Rathaus die Ausstellungseröffnung über die Partnerstädte: Martha Kogler, Ulrike Nesslinger, Quan Zhou aus Wuhan, Jürgen Habmann aus Heidenheim, Edwin Flatschart, Klara Kournikova aus Brünn, Franz Gunacker, Doris Vorlaufer, Matthias Adl, Margit Breyer, Johann Rankl, Helmut Kassecker, Helmut Kogler, Roswitha Hochhauser, Günter Schraik. (Foto: mss/Vorlaufer)
ST. PÖLTEN (red). Im Beisein von Landtagspräsident Franz Gartner, Kulturamtsleiter Thomas Karl, zahlreichen Ehrengästen, Vertretern aus den Partnerstädten Heidenheim, Brno und Wuhan sowie Mitgliedern des Partnerschaftskomitees mit Obmann Edwin Flatschart wurde im St. Pöltner Rathaus die Ausstellung "Weltweit vernetzt. St. Pöltens Partnerstädte" von Vizebürgermeister Franz Gunacker eröffnet. Mit zahlreichen Exponaten, Bildern und übersichtlichen Informationen soll die Ausstellung die Besucher unter anderem dazu animieren, vielleicht eine der sechs Partnerstädte zu besuchen oder an einer Aktivität teilzunehmen.

Fast 60-jährige Tradition

Die Idee der Städtepartnerschaften wurde in Österreich in den Fünfzigerjahren aufgegriffen, um zu einer Versöhnung innerhalb Europas beizutragen und Barrieren abzubauen. In St. Pölten hat die Vernetzung mit Städten und Regionen eine fast 60-jährige Tradition und die Kontakte werden laufend gepflegt und gefördert. Vor allem der Jugend wird es verstärkt ermöglicht, einen Einblick in andere Kulturen zu erhalten und damit auch ihren Horizont zu erweitern. Gemeinsame Aktivitäten finden in allen Bereichen statt, wie Kultur, Sport, der Austausch auf Vereinsebene, Schulpartnerschaften oder der Erfahrungsaustausch auf kommunalpolitischer Ebene. Gunacker bedankte sich in diesem Zusammenhang besonders beim Partnerschaftskomitee, das sich aus St. Pöltnerinnen und St. Pöltnern zusammensetzt, die sich seit vielen Jahren unentgeltlich für die Aufrechterhaltung der Städtepartnerschaften engagieren.

St. Pöltens Partnerstädte im Überblick

Kurashiki, Japan, 475. 000 Einwohner, Partnerstadt seit September 1957
Heidenheim, Deutschland, 46.000 Einwohner, Partnerstadt seit Oktober 1967
Clichy Frankreich, 59.000 Einwohner, Partnerstadt seit Februar 1968
Brno, Tschechien, 370.000 Einwohner, Partnerstadt seit November 1990
Altoona, USA, 48.000 Einwohner, Partnerstadt seit Mai 2000
Wuhan, China, über 10.Mio. Einwohner, Partnerstadt seit September 2005

Ausstellungstermin in der Rathausgalerie
Die Ausstellung ist bis 31. Oktober zu den Amtsstunden des Magistrates geöffnet:
Mo, Mi u. Do, 7.30 – 16 Uhr, Di 7.30 – 18 Uhr und Fr. 7.30 – 13 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.