02.09.2014, 10:29 Uhr

Neues Halte- und Parksystem beim Universitätsklinikum in Betrieb

Landesrat Karl Wilfing mit Bernhard Kadlec, Kaufmännischer Direktor am Universitätsklinikum St. Pölten. (Foto: privat)
ST. PÖLTEN (red). Am 1. September 2014 wurden die neuen Schrankenanlagen am Universitätsklinikum St. Pölten in Betrieb genommen. Ab diesem Zeitpunkt ist das Halten und Parken an gekennzeichneten Flächen am Areal für 30 Minuten kostenfrei möglich. Angehörige können Patienten direkt am Gelände sicher und bequem aus- und zusteigen lassen oder diese kurz begleiten.

Wilfing: "Servicecharakter deutlich erhöht"

„Mit der Umsetzung des neuen Verkehrskonzeptes am Areal des Universitätsklinikums St. Pölten konnte der Servicecharakter für Patienten und Angehörige deutlich erhöht werden. Durch die neue Regelung wird längeres Parken unattraktiv. Das bringt vor allem Menschen mit Behinderung eine Erleichterung, weil sie leichter einen Parkplatz finden und für sie das Parken auch in Zukunft selbstverständlich kostenfrei ist“, so Landesrat Karl Wilfing.

Speziell gekennzeichnete Parkplätze

Bis zu einer Dauer von 30 Minuten ist das Halten und Parken an gekennzeichneten Flächen am Areal kostenfrei, danach kostet jede weitere halbe Stunde 2,50 Euro. „Entsprechend den gesetzlichen Vorgaben sind speziell gekennzeichnete Parkplätze für Personen mit besonderen Bedürfnissen sowie für Familien mit Kindern verortet. Für eine längere Aufenthaltsdauer steht das Parkhaus am Mühlweg wie gewohnt für Patientinnen und Patienten vergünstigt zur Verfügung“, erklärt Bernhard Kadlec, Kaufmännischer Direktor des Universitätsklinikums St. Pölten.

Lieferverkehr über Matthias Corvinus-Straße

Schon seit einigen Monaten wird der Lieferverkehr zum Universitätsklinikum St. Pölten nicht mehr durch das Klinikumareal abgewickelt, sondern über den Ladehof des neuen Logistikzentrums in der Matthias Corvinus-Straße. Dies trage maßgeblich zur Verkehrsberuhigung am Gelände bei und auch die Lärmbelastung für Patientinnen und Patienten sei reduziert worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.