❉ Rosengalle ❉

2Bilder

Rosengallen und Schlafäpfel

Hin und wieder treten an Rosen, insbesondere an Wildrosen, eigentümliche Gebilde auf, die auf den ersten Blick an ein Büschel Moos an einem außergewöhnlichen Platz in einer eigenartigen Farbe erinnern.

Sie wirken skurril und bizarr. Kein Wunder, denn sie resultieren nicht aus dem normalen Wuchs eines Rosengehölzes. Stattdessen trägt ein kleines Insekt, die Rosengallwespe, die Verantwortung für die seltsame Formveränderung an den Zweigen von Rosengewächsen. Manchmal sitzen mehrere Galläpfel dicht beisammen oder es kommt zu Verwachsungen untereinander. Es treten aber auch Einzelexemplare in Erscheinung.

Rosengallen und ihre verschiedenen Namen:
 
Die Auswüchse, die von Rosengallwespen hervorgerufen werden, erreichen Größen von bis zu 5 cm Durchmesser oder sogar noch etwas mehr.

Es handelt sich meist um ein rundliches Gefüge, das sich aus fadenartigem Gewebe zusammensetzt. Anfangs sind Rosengallen grün, später wechselt die Farbe ins Gelbliche, bis sich im Herbst noch ein rötlicher Farbton hinzugesellt. Häufig sind Rosengallen kurz vor dem Winter komplett rot.

Die Behausungen der Rosengallwespenlarven werden alternativ als Gall- oder Rosenäpfel bezeichnet. Es existiert auch noch der Name Schlafapfel. Früher war man der Meinung, dass Rosengallen einen tiefen Schlaf fördern, wenn man sie unter das Kopfkissen legt.

Quelle: Rosengalle

P.s. Danke Birgit für die Benennung :)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen