Brandeinsatz bei der Fa Leidenfrost: 9 Feuerwehren im Einsatz

Ein Mitarbeiter der Fa Leidenfrost Pool GmBH in Eggenburg, führte am 05.12.2018 in der Produktionshalle Arbeiten mit der Faserspritzanlage, die mit Druckluft betrieben wird, durch. Die Form und der Arm der Spritzpistole befinden sich dabei in einer geschlossenen Kabine.

Nach dem Aufbringen der Polyesterglasfaser auf die Rohlingsform zur Herstellung eines Schwimmbeckens wurde die Spritzmaschine gereinigt.
Gegen 08:42 Uhr brach bei der Reinigung der Spritzpistole, bei der ein Gemisch aus Aceton und Rhodiasolv Iris verwendet wird, und die auch mit Druckluft durchgeführt wird, aus bisher unbekannter Ursache am Arm der Faserspritzanlage ein Brand aus, der auf die Polyesterform übergriff. Der Arbeiter verständigte sofort den Feuerwehrnotruf.

Der Entstehungsbrand wurde mit 2x 50 kg Löschern von den Arbeitern gelöscht. Die Form wurde danach mit einem Stapler sofort aus der Produktionshalle ins Freie gebracht. Alle Mitarbeiter die sich zum Zeitpunkt der Brandentwicklung in der Produktionshalle befanden begaben sich sofort ins Freie.
Es waren 9 Feuerwehren mit 12 Fahrzeugen im Einsatz. Eine Wärmebildkamera wurde zur Suche eventueller Glutnester eingesetzt.

Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden.
Inwieweit die Form des Rohlings beschädigt wurde ist derzeit unbekannt.
Es wurden keine Personen verletzt.
Ein Fremdverschulden konnte nicht erhoben werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen