13.02.2017, 16:28 Uhr

"Falco-Tochter" bekämpft Krebs mit Alternativbehandlungen

Hübsch: Katharina Bianca mit ihrer Mama, Isabella Vitkovic - ein Foto aus dem Vorjahr. (Foto: privat)
Falco wäre am 19. Februar 60 Jahre alt geworden. Vor wenigen Tagen gab Katharina Bianca Vitkovic (31) ein Interview. In "Die Oberösterreicherin" bzw. in "look!" wird berichtet, dass sie im Vorjahr schwanger war, das Baby aber leider verloren hat. Kurz darauf erhielt sie die Diagnose Blasenkrebs.
Die Chemotherapie habe sie abgebrochen, weil sie ihr viele Probleme machte. Stattdessen würde sie Alternativbehandlungen mit bewusster Ernährung und Kräutern vorziehen. "Wenn alles so bleibt, habe ich im Mai alles überstanden" wird sie zitiert. Ihr Papa habe auch an Naturgeister geglaubt und ihr immer Geschichten darüber erzählt.

Falcos Baby

1986 kam Katharina Bianca zur Welt, Falco war überglücklich. Ein Jahr später kaufte er für seine kleine Familie in Gars die Jugendstilvilla mit über 4.000 m2 Grund.
Ein knappes Jahr darauf heiratete er in Las Vegas Katharinas Mutter, Isabella Vitkovic, die Scheidung folgte aber bald. Als Ehemann war er nicht treu, aber er war ein sehr lieber Vater.
Nach einem Vaterschaftstest 1993 erfuhr Falco, dass Katharina nicht seine Tochter war - das hat ihn unglaublich geschmerzt und neuerlich aus der Bahn geworfen.
Aber auch für sein Mädchen war diese Nachricht ein Schock. Falco versicherte ihr, immer ihr Vater zu bleiben.
An Gars erinnert sie sich gerne.

Katharina in Gars

2011 wurde im Kurpark Gars ein Denkmal für Falco enthüllt. Im Mittelpunkt der Presse standen Falcos Mutter, Ronny Seunig und Falcos musikalische Weggefährten. Unbemerkt von der Presse stand Katharina Bianca am Rande der Veranstaltung. Ebenfalls unbemerkt blieb auch Falcos Vater, der neben ihr stand.
Danach gingen die beiden ins Gasthaus Höchtl, wo sie fast zwei Stunden miteinander verbrachten.
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
7.057
Wilhelm Eigenberger aus Klagenfurt | 21.02.2017 | 06:56   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.