27.10.2016, 13:11 Uhr

In der NMS in Drosendorf fesselte eine „Zeitzeugin der 2. Generation“ die SchülerInnen.

Von links: Lehrer Wilfried Fux, Zeitzeugin Judith Ribic, Noah Wielander, Achmad Kulieh, Sophie Lehninger, Selina Sacheichenberger, Frau Esther Dürnberger, Annemarie Kranzl,Agnes Prkna, Denise Fichtner, Vivien Ployl, Kerstin Dworak, Pauline Fritz, Jaqcqueline Gödt und Leyla Weiskircher. (Foto: NMS Drosendorf)
DROSENFORF. Vergangene Woche (am 12.10.) besuchte Frau Judith Ribic, eine „Zeitzeugin der 2.Generation“, und Frau Esther Dürnberger vom Verein Lila Winkel die 4.Klasse der NMS Drosendorf, um mit ihnen über die Erlebnisse von Ernst Reiter im KZ Flössenbürg zu sprechen. Frau Ribic erzählte ausführlich über die Zeit ihres Vaters in Gefangenschaft - prägende Erlebnisse welche Auswirkungen auf ihre Kindheit und ihre Erziehung hatten. Den spannenden, interessanten und sehr informativen Vortrag fanden der Lehrer für Geschichte und politische Bildung Wilfried Fux und vor allem die SchülerInnen sehr beeindruckend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.