29.08.2016, 17:29 Uhr

Stierattacke im Stall: Landwirt verlor ein Auge

Wie es zu der Verletzung im Stall kam, muss noch ermittelt werden. (Foto: Symbolfoto/Pixabay)
ELSERN. Der 50-jährige Landwirt wurde am 20. August 2016, gegen 21.20 Uhr, in seinem landwirtschaftlichen Betrieb in Elsern (Gemeinde Drosendorf-Zissersdorf), beim Füttern seiner im Stall angebundenen Stiere (sieben Stück) von einem der Stiere verletzt, sodass er im Gesichtsbereich umfangreiche, schwere Verletzungen erlitt. Er verlor bei dem tragischen Unfall im Stall ein Auge. Auch musste er in Tiefschlaf versetzt und künstlich beatmet werden - mittlerweile soll der Patient schon wieder selbständig atmen. Der Verletzte war mit dem Rettungsdienst sofort in das Krankenhaus Horn gebracht worden.
Das landwirtschaftliche Gut wird von einem benachbarten Landwirt vorübergehend versorgt.
Polizei Geras: "Wie es zu der Verletzung kam, kann erst geklärt werden, wenn der Mann zum Sachverhalt befragt werden kann."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.